BFP bietet Fortbildung in Frankfurt

Foto: © Dirk Vonten - stock.adobe.com

Am 17. Oktober veranstaltet der Bundesverband Finanz-Planer e.V. eine Fortbildungsveranstaltung, bei der es vor allem um die Themen Baufinanzierung, Immobilienkauf- und verkauf, die neue DIN Norm sowie den Effektivzins geht.

Ab März nächsten Jahres wird das neue „Baukindergeld“ ausgezahlt, mit dem Familien, die Wohneigentum kaufen oder bauen wollen, pro Kind 12.000 Euro erhalten. Manuela Mohr von der KfW wird darüber informieren, welche Bedingungen dafür gelten und wie die staatliche Förderung beantragt werden kann. Ebenfalls über das Baukindergeld wird anschließend Prof. Dr. Heinrich Bockholt sprechen. Der stellvertretende Vorsitzende des Bundesverband Finanz-Planer e.V. informiert darüber, wie die neuen Produkte strukturiert sind und welche Vergleichsmöglichkeiten Kunden haben. Ebenfalls um das Thema Förderung wird es im anschließenden Vortag von Martin Kutschka gehen. Der Vertriebsleiter der febis Service GmbH informiert darüber, wie Finanzberater ihre Kunden proaktiv auf das Thema Förderung ansprechen können.

Elgin Gorissen-van Hoek, Vorsitzende des Bundesverbands Finanz-Planer e.V. wird anschließend gemeinsam mit Torsten Sabitzer über strukturierte Beratungsbausteine für unterschiedliche Beratungssituationen sprechen. Beim nächsten Vortrag steht das Thema Beratung ebenfalls wieder im Mittelpunkt: Michael Stolz von der Dipl. –Kfm. Michael Stolz GmbH wird über „Prozessbegleitung des Finanzberaters bei Kauf- und Verkauf von eigengenutzten und Kapitalanlage-Immobilien“ sprechen.

Seit neuestem ist die DIN-Norm 77230 zur Finanzanalyse in Kraft. Wie diese in den eigenen Beratungsprozess integriert werden kann, erklärt Elgin Gorrisen- van Hoek. Den Abschluss der Veranstaltung bildet ein Vortrag von Iris Zajusch von optimum rating, die erklärt, wie die Berater mit dem Problem am besten umgehen können, dass jede Bank den Effektivzins nach eigenen Regeln berechnet.

Die Veranstaltung findet bei der KfW Bankengruppe Frankfurt in der Palmgartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt zwischen 9.30 und 17.15 Uhr statt.

Für Inhaber der Erlaubnis nach §§ 34c, 34d und 34d Abs. 2, 34 und h sowie 34 i und 34 i Abs. 5 Gewo werden gemäß der Verordnungen wie z.B. der IDD Weiterbildungspunkte zertifiziert.

Weitere Informationen und Anmeldung unter  www.bundesverband-finanzplaner.de/termine/2018-10-17 .(ahu)