Bestnote für WWK

Jürgen Schrameier, Vorstandsvorsitzender WWK / Foto: © WWK

In seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität von Lebensversicherung hat das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) der WWK die Bestnote AAA (Exzellent) gegeben. Damit wurde der Münchner Versicherer erneut als einer der besten Lebensversicherer Deutschlands ausgezeichnet.

„Das starke Abschneiden der WWK ist in erster Linie auf die hohe Substanzkraft des Unternehmens zurückzuführen. Wir haben bereits vor vielen Jahren die strategische Entscheidung getroffen, Eigenkapital aufzubauen. Unsere Eigenkapitalausstattung ist mittlerweile auf über 6,5 Prozent der Deckungsrückstellung angestiegen und liegt damit weit über dem Branchendurchschnitt. Das Unternehmen befindet sich daher in einer hervorragenden strategischen Ausgangslage, um die hohen Anforderungen der Niedrigzinsphase zu meistern“, so Jürgen Schrameier, Vorstandsvorsitzender WWK Versicherungsgruppe, anlässlich der Veröffentlichung des Ratingergebnisses.

Seit vielen Jahren vergibt die DFSI Ratings GmbH ihr branchenweit anerkanntes Qualitätsrating an Lebensversicherer. In diesem Jahr wurden Substanzkraft, Produktqualität und Service von 43 marktrelevanten Anbietern bewertet. Mit je 40 % flossen die Teilbereiche Produktqualität und Substanzkraft in die Bewertung ein, die restlichen 20 % macht die Servicequalität aus. Um die Produktqualität zu messen, greift das DFSI auf eigene Produkttests zurück, mit denen während der vergangenen zwölf Monate die Qualität unterschiedlicher Lebensversicherungsprodukte getestete wurde. Die Servicequalität wird indirekt aus Kennzahlen wie Früh- und Spätstornoquoten, Beschwerdestatistiken der BaFin sowie den Ergebnissen hauseigener und fremder Servicestudien ermittelt. (ahu)

www.wwk.de