Bestnote für Leistungen

Foto: © uniVersa

Focus Money hat gemeinsam mit Franke und Bornberg Krankenzusatzversicherungen für gesetzlich Versicherte durchleuchtet und miteinander verglichen. Die uniVersa kann sich dabei über eine sehr gute Bewertung freuen.

In der Untersuchung wurden 200 Tarife von 36 Versicherungen bewertet. Vor allem bei der Chefarztbehandlung und der Unterbringung im Ein- oder Zweitbettzimmer überzeugt der Tarif uni-SZ der uniVersa. Dieser erhielt die Gesamtnote “sehr gut”. Im Bereich “Leistungen” gab es sogar die Bestnote “FFF” bzw. 1,0.

Der Tarif bezahlt auch angefallene Mehrkosten, wenn der Patient zu einem anderen Krankenhaus geht als vom Hausarzt verschrieben. Der Versicherte bekommt die Chefarztbehandlung nach der Gebührenordnung erstattet. Wenn die Behandlung den Höchstsatz überschreiten sollte, leistet die uniVersa trotzdem. Zwischen 40 Euro und 60 Euro Ersatzkrankentagegeld pro Tag erhält der Versicherte als Ausgleich, wenn er auf eine Leistung verzichtet. (mf)