Berater versichern – und zwar richtig

Berater und Prüfer richtig versichern
Das versichern von Beratern und Wirtschaftsprüfern ist jetzt lösbar © denisismagilov - Dotolia.com

Vor allem beratende Berufe sind in der digitalen Zeit enormen Risiken ausgesetzt. Die Talanx und ihre Tochter HDI stellen Versicherungsmaklern und Versicherten Versicherungslösungen zur Verfügung.

2016-08-19 (fw/db) Die HDI Versicherung AG, eine Tochter der Talanx AG, hat aktuell komplett die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte überarbeitet. Auf der Basis langjähriger Erfahrungen bietet der Versicherer mit den neuen Bedingungen und Tarifen moderne Deckungskonzepte mit Highlights wie Cyber-Deckung oder Existenzgründer-Rabatt. Die Haftungsrisiken für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. “Vor diesem Hintergrund ist es für Kanzleien existenziell, ihren Versicherungsschutz zu überprüfen und den aktuellen Erfordernissen anzupassen”, erklärt Dr. Karl Bialek, Leiter Produktmanagement Vermögensschaden-Haftpflicht der HDI Versicherung. Für Berufseinsteiger und Existenzgründer gibt es passende HDI-Lösungen. Für diese ist es besonders wichtig, bezahlbaren und trotzdem risikoadäquaten Versicherungsschutz zu bekommen. Der neu eingeführte Umsatztarif bietet gerade ihnen, den kleineren Kanzleien vergünstigte Konditionen. Cyber-Drittschäden aus der beruflichen Tätigkeit sind in der neuen Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung bereits generell mitversichert. Und als Ergänzung lassen sich jetzt insbesondere auch Cyber-Eigenschäden über die Haftpflichtversicherung optional mitversichern. Die Kanzlei ist damit auch selbst gegen die finanziellen Folgen von Hacker-Angriffen und Datendiebstahl geschützt. Denn eine 100-prozentige Sicherheit können allein technische Sicherungen wie Firewalls oder Virenscanner gegen Cyber-Angriffe nicht bieten. Und gerade die sensiblen Daten von Kanzleien können attraktive Ziele für Cyber-Kriminelle und Datendiebe sein.