Bei IT-Projekten sind Spezialversicherungen gefragt

Marc Thamm, Underwriting Manager Technology, Media & Communications bei Hiscox / Foto: © Hiscox

Für IT-Dienstleister gewinnt der Versicherungsschutz eine immer höhere Bedeutung. Viele von ihnen sind zudem davon überzeugt, dass sie maßgeblich zum Geschäftserfolg ihrer Auftraggeber beitragen. Obwohl sie die Berufsrisiken kennen, sind viele IT-Dienstleister bislang nur unzureichend versichert.

Kein Unternehmen kann heute erfolgreich sein ohne funktionierende IT. Doch für viele Unternehmen scheint das Thema zu komplex zu sein, als dass sie es ausschließlich hausintern behandeln. Entsprechend werden immer mehr IT-Projekte an externe Dienstleister vergeben. Auch diese abzusichern, ist immer mehr Unternehmen wichtig, wie der aktuelle IT-Versicherungsindex der Bitkom Research GmbH im Auftrag des Spezialversicherers Hiscox zeigt. Für die repräsentative Studie wurden 304 IT-Verantwortlich aus deutschen IT-Dienstleistungsunternehmen befragt. Von diesen gaben 72 % an, von ihren Auftraggebern einen Nachweis über eine IT-Berufshaftpflicht zu fordern. 82 % fordern einen Nachweis über eine IT-Betriebshaftpflicht. Die Umfrage verdeutlicht auch, dass Cyber-Versicherungen zunehmend in den Fokus rücken: 34 % der Befragten wurden bereits nach einer entsprechenden Police gefragt.

Welch hohen Wert IT-Versicherungen für IT-Dienstleister haben, macht der in der Studie errechnete IT-Versicherungsindex deutlich. So liegt dieser Wert bei 72,2 von maximal 100 Punkten. Der Index basiert sowohl auf der Bekanntheit von IT-Versicherungen für Dienstleister sowie deren Interesse daran. Auch die tatsächliche Nutzung und Relevanz der Spezialversicherung für IT-Dienstleister wurde bei der Berechnung des Index‘ berücksichtigt.

„Es ist eine Kernaufgabe der Versicherungsbranche, Unternehmen auf dem Weg in das digitale Zeitalter zu begleiten – mit Lösungen, die maßgeschneidert für die Risiken der Digitalwirtschaft sind. IT-Berufshaftpflicht und IT-Betriebshaftpflicht sind heute Standard und werden von dem großen Teil der Auftraggeber vorausgesetzt. Für den Cyber-Versicherungsschutz erwarten wir in den kommenden Jahren eine ähnliche Entwicklung, denn Cyber-Schäden können sowohl für Unternehmen als auch für IT-Dienstleister existenzbedrohend werden“, erläutert Marc Thamm, Underwriting Manager Technology, Media & Communications bei Hiscox.

wie IT-Dienstleister ihre eigene Rolle sehen und wie sie versichert sind, lesen Sie auf Seite 2