Beatrice Weder di Mauro zieht in den Verwaltungsrat der UBS ein

Beatrice Weder di Mauro war die erste Frau, die in Kreis der Wirtschaftsweisen aufgenommen wurde – das war vor acht Jahren. Nun will sich Weder di Mauro wieder aus diesem Zirkel verabschieden, stattdessen wird sie in den Verwaltungsrat der UBS einziehen.

(fw/ck) Da die Mainzer Professorin keinen Interessenkonflikt durch ihre Aufgabe bei der UBS mit der Funktion im Rat der Wirtschaftsweisen haben möchte, teilte sie mit, für eine erneute Berufung in den Sachverständigenrat, die in wenigen Wochen stattfinden wird, nicht mehr zur Verfügung stehen. Gleichzeitig betonte Weder di Mauro, die Aufgabe habe ihr lange viel Spaß gemacht, doch nun möchte sie sich neuen Aufgaben zuwenden, die im Schnittbereich von Wissenschaft und Praxis liegen und daher etwas mehr Bezug noch zur Wirtschaft haben. In einer Stellungnahme teilte die UBS mit, das Beatrice Weder di Mauro im Rahmen der Generalversammlung im Mai in das Kontrollgremium der Schweizer Großbank gewählt werden soll.

www.ubs.com