Bayerische unterstützt regionale Händler

Foto: © Africa Studio - stock.adobe.com

Gerade kleine Unternehmen leiden massiv unter Corona-Krise. Die Versicherungsgruppe die Bayerische hat nun eine Aktion ins Leben gerufen, um diese zu unterstützen.

Mit der „Kampagne „Shoppen Sie regional“ bietet die Bayerische lokalen Händlern jetzt eine neue Möglichkeit, Kunden zu gewinnen. Mit einer Registrierung auf dem Plusrente-Portal der Bayerischen nehmen Einzelhändler an einer Rabatt-Aktion teil. Wie viel Rabatt sie ihren Kunden gewähren, entscheiden die Händler selbst. Mit der Teilnahme an der Kampagne können Ladenbetreiber kostenlos neue Kunden unter allen Plusrente-Nutzern ansprechen und für sich gewinnen. Welche Händler an der Aktion teilnehmen, erfahren Kunden über eine Postleitzahlen-Suche auf der Webseite der Plusrente. Um den gewährten Sofortrabatt für ihren Einkauf zu erhalten, zeigen sie vor Ort einfach ihre Plusrenten-Karte vor.

„Es ist die Bäckerei, das Café oder die kleine Boutique von nebenan, die Corona besonders hart getroffen hat“, so Martin Gräfer, Vorstand der Versicherungsgruppe die Bayerische, über die Hintergründe der Aktion. „Mit unserer Kampagne möchten wir Einzelhändlern wieder auf die Beine helfen. Denn sie machen unsere Städte und Gemeinden lebenswert“.

Die Plusrente ist die Cashback-Rente der Bayerischen. Kunden shoppen online bei über 1.200 Shops und stocken mit jedem Kauf ihre Rente auf. Ein bestimmter Prozentsatz des Einkaufswerts fließt als Cashback-Gutschrift direkt auf das Plusrente-Konto. Ab einem Mindestguthaben von 50 Euro gehen die Gutschriften automatisch auf den individuellen Altersvorsorge-Vertrag über.

Regionale Einzelhändler können sich hier für das Programm registrieren. (ahu)