Bayerische steigt bei Reiseversicherer ein

Foto: © Jenny Sturm - stock.adobe.com

Mit der Beteiligung an der Travelprotect GmbH erweitert die Versicherungsgruppe die Bayerische ihre Engagement an internetbasierten Angeboten. Das preisgekrönte Unternehmen ist für den Münchner Versicherer alles andere als unbekannt.

Die Bayerische übernimmt in einem ersten Schritt 25 % an der Travelprotect GmbH und will diesen Anteil bis Ende nächsten Jahres auf insgesamt 50 % aufstocken. Bereits seit Jahren ist die Bayerische Risikoträger des Würzburger Versicherers, der maßgeschneiderte Reiseversicherungen anbietet (Reiserücktrittsversicherung, Reiseabbruchversicherung, Reisegepäckversicherung und Reisekrankenversicherung), die sich flexibel an den Bedarf des einzelnen Kunden anpassen und unabhängig von der Buchung über Reisebüros, Reiseveranstalter und über das Internet abgeschlossen werden können. Da die Policierung ausschließlich über das Internet erfolgt, spart das Unternehmen Kosten. Kunden profitieren dadurch von sehr günstigen Versicherungsprämien.

Die Angebote der Travelprotect GmbH wurden bislang mehrfach ausgezeichnet. So erhielt das Unternehmen u.a. den Preis als „Deutschlands Beste Versicherung 2018“ in der Kategorie Reiseversicherung für die Einzel- und Familientarife der Reiserücktrittsversicherung. Die Auszeichnung wurde von der Ratingagentur Franke und Bornberg gemeinsam mit dem Nachrichtensender n-tv und dem Deutschen Institut für Service-Qualität verliehen.

„Wir freuen uns, die Geschäftsbeziehung mit unserem langjährigen Partner zu vertiefen und auszubauen“, so Maximilian Buddecke, Vorstand der Bayerischen Prokunde AG. „Wir planen, die Reiseversicherungslösungen weiteren Vertriebspartnern zur Verfügung zu stellen.“

„Die Bayerische ist der ideale Partner für uns“, ergänzt Jan Röhrle, Gesellschafter und Geschäftsführer der TravelProtect. „Als zwei innovative mittelständische Unternehmen  schaffen wir damit gemeinsam die Basis für ein beschleunigtes Wachstum.“ (ahu)

www.diebayerische.de