Bayerische setzt sich für Mehrwert ein

Foto: © stockpics-fotolia.com

Die Versicherungsgruppe die Bayerische arbeitet mit dem Bundesverband Wertorientierter Mittelstand Deutschland e.V. (WEMID) zusammen. Der Münchner Versicherer fungiert als exklusiver Partner des Verbandes im Bereich Leben- und Sachversicherungen und ist seit diesem Jahr dessen Fördermitglied.

Bei der “Initiative Mehrwert” haben sich neun Kooperationspartner zusammengeschlossen, darunter auch die Bayerische. Die Initiative bietet lukrative Zusatzangebote für Unternehmen und Verbände und hat dazu gemeinsam mit dem Partner Benefit das sogenanntes “WEMID Mehrwert Portal” geschaffen. Auf diesem stellen Verbände und Vereine ihren Mitgliedern bestimmte Services zur Verfügung, z.B. betriebliche Gesundheitsvorsorge, betriebliche Altersvorsorge, Freizeitangebote und Rabatte. Die Angebote werden je nach Zielgruppe angepasst. Die Bayerische wird dort im Bereich Lebens- und Sachversicherung ihre betriebliche Altersvorsorge, die Plusrente sowie die Gewerbe-Police präsentieren.

Der erst in diesem Jahr gegründete WEMID hat mittlerweile über 650 Unternehmer und Führungskräfte aus ganz Deutschland als Mitglieder.

„Die Bayerische ist traditionell im Verbandsgeschäft stark positioniert. Wir freuen uns sehr auf die künftige Zusammenarbeit mit WEMID“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen, zur Zusammenarbeit.

„Die ausgeprägte Werteorientierung des Verbandes passt zudem ausgezeichnet zu unserer neu gegründeten Tochter Pangaea Life“, erläutert Uwe Mahrt, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Er ist zudem im Präsidium des Bundesverbands Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V. vertreten. (ahu)

www.diebayerische.de