Bayerische mit neuer BU

Berufsunfhigkeit.jpg
Picture-Factory - Fotolia.com

Die Versicherungsgruppe die Bayerische ist mit einer neuen Generation ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) auf dem Markt. Flexibilität und ein erweitertes Leistungsspektrum sollen die Tarife der „BU Protect” auszeichen.

(fw/ah) Durch die drei flexiblen Varianten Smart, Komfort und Prestige und deutlich mehr Leistungen zuzüglich Pflegebaustein soll größtmögliche Flexibilität garantiert werden. Für viele Berufe werde der Tarif günstiger, so die Versicherungsgruppe.
Bei der Entwicklung des Tarifs wurden zuvor abgefragte Wünsche und Vorschläge externer Versicherungsberater integriert. Von den 67 Ideen mit Priorität eins oder zwei fanden 39 Eingang in die neue BU der Bayerischen, die übrigen sind in der internen Prüfungsphase für das Tarif-Update Anfang nächsten Jahres.

„Wir haben unser Angebot nochmals deutlich aufgewertet – zu sehr wettbewerbsfähigen Tarifen. Dieses Gesamtpaket ist auf dem Markt einzigartig und bietet eine flexible und maßgeschneiderte Absicherung”, sagt Martin Gräfer, Vorstand Vertrieb und Service der Bayerischen. „Die Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern hat sich außerordentlich bewährt.”
Kunden erhalten auch im Pflegefall oder bei Demenz eine BU – auf Wunsch auch lebenslang. Die Berufsklassen wurden überdies von acht auf zehn erweitert, die Zuordnung der Berufe überarbeitet und die tatsächlich ausgeübte Arbeit fließt stärker in die Bewertung ein.

www.diebayerische.de