Bayerische hält weiterhin zu den Löwen

Foto: © BillionPhotos.com - stock.adobe.com

Eigentlich wäre in den Fußballligen der Republik derzeit die heiße Phase der Saison. Wegen der Corona-Krise ist diese allerdings auf unbestimmte Zeit verschoben. Für viele Vereine bedeutet dies eine existenzielle Bedrohung. Der TSV 1860 München kann sich aber weiterhin auf finanzielle Zuwendungen der Versicherungsgruppe die Bayerische verlassen.

Am 7. März gewann der TSV 1860 München sein Drittliga-Spiel bei Carl Zeiss Jena mit 3:0. Seitdem hatten die „Löwen“ aber nichts mehr zu feiern: In allen Ligen ruht seitdem der Spielbetrieb und wann er wieder aufgenommen wird, steht derzeit nicht fest. Die fehlenden Zuschauereinnahmen stellen alle Vereine der Liga vor massive Probleme. Die „Löwen“ können sich aber auf ihren Hauptsponsor verlassen. So zahlt die Versicherungsgruppe die Bayerische trotz der Aussetzung des Spielbetriebs weiterhin alle Sponsoringleistungen in voller Höhe.

„In dieser existentiellen Krise stehen wir fest an der Seite der Löwen“, so Martin Gräfer, Vorstand der Versicherungsgruppe die Bayerische. „Obwohl wir als Haupt- und Trikotsponsor aufgrund der Pausierung des Ligabetriebs kaum Werbeleistungen erhalten, unterstützen wir den TSV 1860 München weiterhin in vollem Umfang. Gemeinsam werden wir diese Situation bewältigen und in Zukunft zusammen Erfolge feiern.“

Auch für die Zeit nach Corona hat sich die Bayerische schon etwas einfallen lassen: So plant der Versicher für das erste Heimspiel mit Zuschauen eine große Löwen-Feier mit allen Fans und Mitgliedern des TSV 1860. (ahu)