Bayerische ermöglicht Online-Beratung

Foto: © Antonioguillem - stock.adobe.com

Die Versicherungsgruppe die Bayerische ermöglicht mit einer neuen Beratungssoftware ihren Partner und Kunden ein umfassende Online-Lösung, die komfortabel, nachvollziehbar und gesetzeskonform die Dokumentation des gesamten Beratungslaufes ermöglicht.

Die Online-Lösung BayRat ist in enger Zusammenarbeit mit dem IT-Unternehmen iS2 entstanden, einer Tochterfirma der Bayerischen. Ausgangspunkt der Beratung ist eine Analyse und Diagnose, bei der die persönlichen Daten, der Status der bestehenden finanziellen Situation und die eigenen Ziele und Wünsche der Kunden erfasst werden. Danach wird ein individuelles und detailliertes Konzept entwickelt, auf dessen Grundlage eine themenübergreifende Beratung anschließt. Die Beratungsprozesse werden alle nach der neutralen DIN-Norm SPEC 77222 für private Finanzvorsorge durchgeführt.

BayRat liefert dem Kunden ein bis zu 100 Seiten starkes Gutachten, in dem durch ein Ampelsystem detailliert aufgezeigt wird, in welchen Bereichen Handlungsbedarf besteht. Damit kann der Vermittler gemeinsam mit dem Kunden vor Ort maßgeschneiderte Lösungen finden, die kontinuierlich an die eigene Lebensplanung angepasst werden können.

BayRat arbeitet mit einem Webdesign, welches sich automatisch der Bildschirmgröße des verwendeten Endgerätes anpasst. Alle gesetzlichen Vorgaben sind in BayRat bereits integriert – von den Anforderungen der Insurance Distribution Directive (IDD), über eine umfassende Analyse des Kundenstatus bis zu konkreten Produktempfehlungen, für Versicherungsanlageprodukte (VAP) inklusive Geeignetheits- und Angemessenheitsprüfung.

„Mit der Entwicklung von BayRat ist es uns gelungen, den Beratungsalltag für unsere Vertriebspartner deutlich zu erleichtern. Diese Eigenentwicklung macht uns schon ein wenig stolz“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. „Von der umfassenden Finanzanalyse bis zur bedarfsgerechten Lösung – BayRat ermöglicht diese Schritte mit nur wenigen Klicks. Dabei steht immer der Kunde im Mittelpunkt, dessen Bedürfnisse und Wünsche transparent abgedeckt werden.“

“Ich habe meine eigene Situation mit BayRat analysiert und bin begeistert”, erklärt Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen. “In diesem Moment befand ich mich in der Rolle des Kunden und war beeindruckt von der genauen Analyse meiner Situation und den einer DIN Norm folgenden neutralen Empfehlungen für meine Absicherung. Ich fühlte mich in diesem Augenblick im wahrsten Sinne gut beraten.” (ahu)

www.diebayerische.de