Bayerische bietet BU für junge Menschen

Foto: © Robert Kneschke - stock.adobe.com

Die Versicherungsgruppe die Bayerische bietet ihre Berufsunfähigkeitsversicherungen künftig auch für Schüler, Studenten, Auszubildende und Berufsanfänger an. Versicherungsnehmer zahlen dabei einen sehr günstigen Anfangsbeitrag, erhalten dennoch von Beginn an die vollen Leistungen.

Die jungen Versicherungsnehmer können zwischen den Varianten BU Protect young Smart, Komfort, Komort Plus und Prestige wählen. Die Police kann zwischen dem 15. und dem 31. Lebensjahr abgeschlossen werden. Im Falle einer Berufsunfähigkeit von 50 % erhalten Versicherte die volle Rente – und das ohne Wartezeit. Auch bei Pflegebedürftigkeit besteht der Anspruch auf volle Rente. Wahlweise kann noch die Option für lebenslange Pflegeleistung hinzugewählt werden. Die Kunden können außerdem den bestehenden Versicherungsschutz ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöhen.

Für einen 15-jährigen Gymnasiasten liegt der Startbeitrag für den Tarif BU Protect young in der Variante Prestige mit einer monatlichen Rente von 1.000 Euro und dem Endlater 67 Jahre bei 28,88 Euro. 24,18 Euro muss ein Auszubildender zum Bürokaufmann bezahlen, der mit 18 Jahren die Versicherung abschließt. Für einen 23-jährigen Diplom-Ingenieur, der ins Berufsleben einsteigt, kostet die BU Protect young Prestige bei gleicher Rentenhöhe und gleichem Endalter 23,37 Euro.

„Es ist nie zu früh, um über eine Berufsunfähigkeit nachzudenken, denn auch junge Menschen sind gefährdet. Es kann so vieles passieren, was sie daran hindert, einen Beruf auszuüben oder selbst Geld zu verdienen“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. „Umso mehr freut es uns, gerade für diese Menschen eine optimale Absicherung anbieten zu können. Eine staatliche Vorsorge für Schüler und Studenten gibt es nämlich nicht.“ (ahu)

www.diebayerische.de