Barmenia versichert auch längere Arbeitsunfähigkeit

Foto: © RioPatuca Images - stock.adobe.com

Die Barmenia hat ihr BU-Angebot verbessert und weicht damit von vielen Angeboten am Markt ab.

Mit der Barmenia SoloBU sichert die Barmenia ab sofort auch den Fall einer langfristigen Arbeitsunfähigkeit finanziell ab. Die Leistungen werden in gleicher Höhe wie die versicherte BU-Rente gezahlt. Voraussetzung für die Zahlung der AU-Leistungen ist, dass der Versicherte ein halbes Jahr lang arbeitsunfähig ist. Die Versicherung bezahlt bereits nach vier Monaten, wenn absehbar ist, dass der Versicherte auch zwei weitere Monate nicht arbeiten kann. Als AU-Nachweis reicht bereits ein „gelber Schein“ aus, der bei der Krankenkasse einzureichen ist. Innerhalb einer Woche erhält der Kunde dass die Leistungserklärung. Die AU-Leistungen können optional gegen Zahlung eines Mehrbeitrages bei Abschluss von neuen Verträgen vereinbart werden.

Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten am Markt sind die AU-Leistungen der Solo BU weder zeitlich noch beitragsmäßig begrenzt. Lediglich die Zahlungen je AU-Fall sind auf 18 Monate begrenzt. “Mit unserer verbesserten SoloBU wird die Lücke geschlossen, die entsteht, wenn der Kunde längerfristig erkrankt ist, aber noch keine Berufsunfähigkeit festgestellt oder anerkannt wurde. Dabei ist es uns wichtig, unsere Kunden auch bei einer langfristigen Erkrankung schnell und unkompliziert zu unterstützen“, so Ulrich Lamy, Vorstandsmitglied der Barmenia Versicherungen. (ahu)

www.barmenia.de