Barmenia kooperiert mit wefox

Foto: © Elnur-fotolia.com

Nach der ERGO hat wefox mit Barmenia einen weiteren Innovationspartner für das vor einem Monat gegründete “wefox-Innovation Lab” gewonnen. Die Wuppertaler Versicherung treibt damit ihre Digitalisierung weiter voran, nachdem bereits beispielsweise die vollständige elektronische Abwicklung von neuen Produkten vom Antrag bis zur Versicherungspolice möglich ist.

Die wefox-Plattform eröffnet der Barmenia nun einen weiteren digitalen Kanal für die Kundenkommunikation. So erhalten angebundene Makler über die Kunden-App, das Makler-Portal und die Back-Office-Unterstützung ein digitales Kommunikationswerkzeug. Makler können über wefox schnell, unkompliziert und ohne großen administrativen Aufwand die Anliegen ihrer Bestandskunden lösen. Somit eröffnet die InsurTech Maklern Zugangswege zu Kunden, die auf den bisher genutzten Kommunikationswegen nur schwer zu erreichen wären.

„Wir sind uns der Potenziale sehr bewusst, die in der Digitalisierung für die Branche liegen. Sie erhöht die Reaktionsgeschwindigkeit gegenüber den Kunden, verschafft genauere Kenntnisse über die Kundenbedürfnisse und verbessert zugleich die Effizienz der Geschäftsprozesse“, betont Frank Lamsfuß, Vorstandsmitglied der Barmenia Versicherungen und Präsidiumsmitglied in der Brancheninitiative zur Prozessoptimierung in der Versicherungswirtschaft (BIPRO).

Die Kooperation mit wefox eröffnet Maklern neben den etablierten Maklerschnittstellen weitere Wege in der Online- und Offline-Betreuung ihrer Kunden. „Hybride Kunden, die über mehrere Kanäle mit dem Versicherer in Kontakt treten, sind keine Seltenheit mehr. Aus diesem Grund baut die Barmenia ihre Omnikanal-Präsenz aus“, so Lamsfuß weiter. „Ich freue mich, dass wir die Barmenia als online operierenden Versicherer für die Innovationspartnerschaft gewinnen konnten”, so Willi Ruopp, CMO von wefox. „Ich bin überzeugt, dass die Barmenia den Maklermarkt mit uns noch effizienter gestalten kann und sich die Transparenz für ihre Makler- und Kundenbeziehungen weiter erhöhen wird.“

„In der Kooperation sehen wir auch einen gemeinsamen Lernprozess im Umgang mit Kundendaten, die zur Entwicklung innovativer Produkte genutzt werden können“, sagt Ruopp. Dazu werden gemeinsame Workshops veranstaltet, die sich unter anderem mit Ideen für Produktentwicklungen, dem Datenaustausch im Rahmen der Datenschutzgesetze und der Anbindung der Vertriebspartner befassen werden. (ahu)

www.wefox.de