Bankberater der eigenen Hausbank genießt weiterhin Renommée

54e0740b69e57257.fotolia_15695067_subscription_xxl_fertig.jpg
© MH - Fotolia.com

Den vielfältigen Internetangeboten zum Trotz: Der Berater der eigenen Hausbank ist für Bankkunden die zentrale Anlaufstation beim Abschluss eines Finanzprodukts. Dies zeigt das aktuelle Highlightthema “Entscheidungsprozess” der Langzeitstudie “Kundenmonitor Banken” des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov Deutschland.

(fw/ah) Überraschend im Zeitalter des World Wide Web: Die diversen Internetofferten können dem Einfluss des privaten Umfelds und vor allem des Bankberaters derzeit nicht das Wasser reichen. Demnach ist der Bankberater der Hausbank unangefochtener Spitzenreiter bei der Frage nach dem Anstoßgeber im Vorfeld eines Produktabschlusses. Weit mehr als jeder dritte Befragte nennt ihn. Es folgen der eigene Bekanntenkreis und allgemeine Informationsseiten im Internet. Online-Vergleichsseiten spielen hier für weniger als jeden Zehnten eine Rolle als Anstoßgeber.

Für die Studie wurde über 2000 18 bis 69-jährige Entscheider und Mitentscheider in Bankangelegenheiten im Dezember 2011 repräsentativ befragt. Erfragt und analysiert wurde der Entscheidungsprozess von Bankkunden bei 12 unterschiedlichen Bankprodukten.

www.yougov.de