Bahr wird Assekuranz-Vorstand

Allianz Deutschland AG Vorstand
Vorstand der Allianz Deutschland AG in 2016 © Allianz

Eine steile Karriere für einen früheren Gesundheitspolitiker. Ob eine Berufung in den Vorstand der Mutter folgt ist noch unklar, aber es ist bei guter Leistung im Vertrieb der APKV nicht auszuschließen.

Der Aufsichtsrat der Allianz Privaten Krankenversicherungs-AG (APKV) hat Daniel Bahr (40) zum 1. Januar 2017 in den Vorstand berufen. Dort wird Bahr das operative Ressort „Leistungsmanagement und Vertrieb“ übernehmen, das er bereits seit dem 1. Januar 2015 als Ressortbereichsleiter und Generalbevollmächtigter der APKV geführt hat.

Vor seinem Eintritt in die Allianz war der frühere Bundesgesundheitsminister im Jahr 2014 für die Denkfabrik „Center for American Progress“ in Washington D.C. tätig, die unter anderem die Regierung von US-Präsident Barack Obama bei der Umsetzung der Gesundheitsreform beraten hat.

Ob der frühere Gesundheitspolitiker Daniel Bahr auch in den Vorstand der APKV-Mutter der Allianz Deutschland AG, die Tochter der Allianz SE aufrückt, ist noch nicht bekannt. (db)