Bafin: Ansteckungsgefahr bei der Bankenkrise

76eeeceb2cbd0f9e.stift_auf_kalender.jpg
© Freehand - Fotolia.com

Düstere Befürchtungen hat die Finanzaufsicht Bafin. Ihre Sorge ist, dass auch viele Versicherer in den Strudel, den die Bankenkrise ausgelöst hat, gezogen werden könnten. Um diesem Debakel vorzubeugen, sollen die Versicherer nun ihre Risiken offenlegen.

(fw/ck) Unter Berufung auf Versicherungskreise berichtet die “Financial Times Deutschland” über dieses Thema. Dort heißt es, dass die deutsche Finanzaufsicht die großen in Deutschland tätigen Versicherer aufgefordert habe, bis zum 7. November 2011 die genaue Höhe ihrer Geldanlagen bei Banken preiszugeben. Offengelegt werden sollen alle Formen der Kapitalanlagen bei Geldinstituten sowie ob es sich hierbei um ungesicherte oder gesicherte Papiere handelt.
Die Versicherungsbranche befürchtet, dass die Bafin sie dazu anhalten wird, ihre Ausleihungen und Beteiligungen an Banken deutlich zurück zuschrauben.