AXA steigt bei Start-up ein

Das Berliner Start-up vermietet.de hat mit der AXA einen prominenten Partner gewonnen. Für den Versicherer ist die Kooperation von strategischer Natur.

AXA Deutschland wird Koooperations- und Investionspartner beim Berliner Start-up vermietet.de. Die im März gestartete Plattform bietet Immobilienbesitzern die Möglichkeit zur effizienteren und kostengünstigeren Verwaltung ihrer Objekte. Eigentümer und Hausverwaltungen können so ihren Arbeitsaufwand minimieren und einen schnellen und einfachen Überblick über ihr Immobilienportfolio erhalten. Durch die direkte Schnittstelle zu über 3.000 Banken bietet die Cloud-Lösung volle Transparenz über sämtliche Einnahmen und Ausgaben innerhalb des eigenen Immobilienportfolios. Außerdem wird der Eigentümer mit automatisierten Prozessen unterstützt, beispielsweise bei der Kontrolle von Mieteingängen, Nebenkostenabrechnungen sowie der Erstellung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen. Per App erhält der Nutzer zusätzlich zur Browseranmeldung Zugang zu allen relevanten Daten. Die Plattform richtet sich besonders an Immobilienbesitzer, die mehrere Objekte besitzen und das Management gern selbst übernehmen, wie private Wohnungs- und Hauseigentümer und Hausverwaltungen. Das Start-up setzt dabei auf eine möglichst bedienungsfreundliche Nutzeroberfläche und nutzt Aspekte der künstlichen Intelligenz, um zahlreiche Prozesse der Verwaltungsarbeit für den Nutzer zu automatisieren. Die Kooperationspartner haben das Ziel, einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung des Ökosystems Immobilienbesitz zu leisten und damit Kunden und Immobilienbesitzern zu mehr Sicherheit und Transparenz verhelfen.

„AXA ist einer der führenden Versicherer für Gebäude und Hausrat. Unser Anspruch geht über eine reine Schadenerstattung längst hinaus. Wir wollen der Partner in Sicherheitsfragen für unsere Kunden werden. Mit dem AXA Innovation Campus suchen wir aktiv Gründerideen mit Potenzial, um zukunftsfähige Versicherungslösungen und Mehrwerte für unsere Kunden zu schaffen”, erläutert Johannes Dick, Leiter Konzernentwicklung bei AXA Deutschland. „Die Investition in vermietet.de ist daher für uns von strategischer Natur. Wir investieren in Ideen, von denen wir glauben, dass sie einen signifikanten Mehrwert für den Kunden liefern und somit unser eigenes Geschäftsmodell bereichern – das trifft hier absolut zu.”

„Mit dem Kapital von AXA Deutschland können wir nun durchstarten und zahlreiche weitere Komponenten einbauen, die unsere Nutzer schon mehrfach angefragt haben”, erklärt Jannes Fischer, CEO von vermietet.de. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung. Gemeinsam mit AXA und unseren Angel-Investoren aus der Tech- und Immobilienszene können wir unsere Vision – Immobilienbesitz einfach und intelligent zu gestalten – künftig weiter vorantreiben.” (ahu)

www.axa.de