AXA IM investiert in US-Anleihen

AXA IM investiert in amerikanische Hochzins-Anleihen ©Péter Macs fotolia.com

Mit einem neuen Fonds ermöglicht AXA IM seinen Anlegern Zugang zum US High-Yield-Markt. In den nächsten 5 Jahren sollen jährlich 4 bis 7 Prozent Rendite erreicht werden.

AXA Investment Managers (AXA IM) bringt den AXA IM Maturity 2022 Fonds auf den Markt. Dieser Rentenfonds mit fester Laufzeit wird von Carl Whitbeck, Head of US Fixed Income bei AXA IM, gemanagt und investiert vor allem in US-amerikanische Hochzinsanleihen.

„Im aktuellen Niedrigzinsumfeld erwarten wir, dass aktive Fondsmanager mit Investments in die Anlageklasse US High Yield eine jährliche Rendite im mittleren bis hohen einstelligen Bereich erzielen können, indem sie Kupons vereinnahmen und Kreditausfälle vermeiden“, sagt Carl Whitbeck. Die US-Hochzinsanleihen ermöglichen den Investoren Zugang zu einem vielfältigen, dynamischen und liquiden Investmentmarkt, denn der US High-Yield-Markt ist mit einem Volumen von fast zwei Billionen US-Dollar und mehr als 1.000 Unternehmen aus einer Vielzahl verschiedener Branchen deutlich größer als der europäische.

„Es ist fast unmöglich, erfolgreich Market Timing zu betreiben. Der auf einen fixen Anlagezeitraum festgelegte Fonds kann nun dazu beitragen, Sorgen von Investoren hinsichtlich Markt- und Zinsänderungsrisiken zu mildern. Weil der Fonds die kompletten fünf Jahre investiert bleibt, können Investoren zwischenzeitliche Kursbewegungen außer Acht lassen“, erklärt der Fondsmanager. Die Konzeption des Fonds ist darauf ausgerichtet, diesen bis zum Jahr 2022 zu halten.

weiter auf Seite 2