AXA bietet Gesundheitsverwaltung per App

Foto: © Romolo Tavani - stock.adobe.com

Krankenvollversicherte der AXA können ab sofort per App auf ihre elektronische Patientenakte zugreifen. Die App kann auch dazu beitragen, den Behandlungserfolg zu verbessern. Die App bietet zudem eine Neuheit.

Die App „Meine Gesundheit“ der AXA macht ausgedruckte Befunde und Medikationspläne, Impfpässe in Papierform und auf CD gespeicherte Röntgenbilder überflüssig. Dank der elektronischen Gesundheitskarte behalten die Versicherten stets den Überblick über ihre individuelle Gesundheitshistorie und können ihre persönlichen Dokumente zeit- und ortsunabhängig in einer geschützten Umgebung verwalten. Dabei entscheidet allein der Kunde, welche Unterlagen in der Akte hinterlegt werden. Mit wenigen Klicks kann er medizinische Dokumente wie Befunde, Röntgenaufnahmen oder Medikationspläne zu seiner persönlichen Gesundheitschronik hinzufügen. Der sogenannte Dokumentensafe bietet dem Versicherten einen geschützten Ablageplatz für persönliche Dokumente wie den Impfpass, den Mutterpass oder Patientenverfügungen. Der Versicherte kann alle Informationen und Dokumente direkt aus der Akte heraus dem behandelnden Arzt zur Verfügung stellen. Ab nächstem Monat können Ärzte zudem erstmals Unterlagen direkt und sicher digital in die Gesundheitskarte ihre Patienten einpflegen. Dafür muss der Patient diese Option aber freischalten. Meine Gesundheit von AXA ist damit die erste elektronische Gesundheitskarte, die von Patient und Arzt gleichzeitig befüllt werden kann.

Durch die digitale Vernetzung von Patient, Arzt und Versicherer kann eine effizientere, sektorenübergreifende Versorgung erreicht werden. Da Ärzte sich, das Einverständnis des Patienten vorausgesetzt, innerhalb kürzester Zeit digital über den Gesundheitszustand ihres Patienten informieren können, kann die Anzahl der Mehrfachuntersuchungen vermindert und Fehlversorgungen können verhindert werden. Davon profitieren alle Versicherten im Gesundheitssystem.

Medikamentenmanager warnt vor Wechselwirkungen

Nicht jedes Medikament entfaltet seine Wirkung, wenn der Patient gleichzeitig noch ein anders Medikament zu sich nimmt – im schlimmsten Fall sorgen die Wechselwirkungen sogar für eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes. Um das zu verhindern, hat „Meine Gesundheit“ einen Medikamentenmanager, der auf Grundlage eingereichter Rezepte die Arzneimittel eines Kunden auf mögliche Wechselwirkungen und Unverträglichkeiten prüft und den Patienten entsprechend darauf hin weist. Der Medikamentenmanager bietet zudem die Möglichkeit, Medikamentenlisten und Einnahmepläne zu erstellen und den Kunden an den richtigen Zeitpunkt der Einnahme zu erinnern. Der Patient kann zudem die vom Arzt aufgestellten bundeseinheitlichen Medikationspläne einscannen und die Medikamente direkt in den Einnahmeplan übernehmen. Somit kann die Einnahmetreue gesteigert und die Arzneimittel-Verordnung erleichtert werden. Folgerezepte können direkt im ePortal beim Arzt bestellt werden.

Bereits seit 2016 ermöglicht „Meine Gesundheit“ Versicherten ein vollständiges digitales Rechnungsmanagement. Dank der digitalen Brücke zwischen Arzt, Patient und PKV können Kunden Rechnungen erstmals vollkommen papierfrei von ihren Ärzten erhalten und bequem verwalten.

Allen ca. 60.000 Ärzten in Deutschland, die ein  Arztinformationssystem des Kooperationspartners CompuGroupMedical Deutschland AG nutzen, stehen sämtliche Funktionen von “Meine Gesundheit” von AXA automatisch zur Verfügung. Der Service ist passgenau in den alltäglichen Workflow des Arztes eingebettet. Perspektivisch sollen weitere Arztinformationssysteme angebunden und so noch mehr Ärzte erreicht werden.

Weitere Funktionen wie die Arzt-, Sanitäts- und Krankenhaussuche, ein Direktüberweisungsservice, Online-Terminvereinbarungen, das Familienmanagement sowie individuelle Gesundheitsnachrichten ergänzen das Angebot von Meine Gesundheit von AXA.

Der große Vorteil für unsere Kunden ist, dass sie mit ihren in der Gesundheitsakte gespeicherten Dokumenten ins Krankenhaus oder zum nächsten Facharzt gehen und diesen Leistungserbringern jederzeit einen Überblick über ihre Gesundheitshistorie verschaffen können. Dies führt für alle Beteiligten zu einer deutlichen Vereinfachung des gesamten Versorgungsprozesses“, erläutert Klaus-Dieter Dombke, Leiter Strategisches Leistungs- und Gesundheitsmanagement bei AXA, den Meilenstein. “Meine Gesundheit von AXA ist die umfassendste Lösung im Gesundheitsmarkt. Wir bieten unseren Kunden per App und Web sowohl eine bereits funktionsfähige elektronische Patientenakte als auch ein vollkommen digitales Rechnungsmanagement. Darüber hinaus ist unser Service der einzige im Markt, der bereits über eine bestehende Anbindung an die Ärzteschaft verfügt“, so Dombke weiter. (ahu)

www.axa.de