AXA aktenlos – was künftig ohne geht

AXA aktenlos - neue mediale Lösungen
Kein Stress mehr mit Akten - AXA geht neue Wege © Elnur - Fotolia.com

Die AXA Versicherungen führen ab sofort eine neue digitale Vertriebshilfe im Exklusiv-Vertrieb ein. Ab 2017 soll die komplette Online-Dokumentation funktionieren und Maklern zur Verfügung stehen.

2016-07-04 (fw/db) Mit der digitalen Mappe („DigiMapp“) stellen die AXA Versicherungen eine integrierte Beratungs- und Analyseanwendung dem Vertrieb für alle Sparten und für alle exklusiven Vertriebspartner zur Verfügung. Das Online-Werkzeug wurde für die eigene Ausschließlichkeit als hauseigener Exklusiv-Vertrieb entwickelt, um Unternehmern im Vertrieb einen vollständig digitalen Beratungs- und Verkaufsprozess ohne Medienbruch zu ermöglichen. In Agenturen der AXA ist die neue Anwendung ab sofort bundesweit im Einsatz, eine Anbindung für Makler ist bereits in Planung. Laptop, Taschenrechner, Broschüren, Papieranträge – die Liste an teils analogen Hilfsmitteln, die in Beratungsgesprächen bisher zum Einsatz kamen, ist lang und der Aufwand für Vertriebspartner angesichts der Produktvielfalt groß. Nicht minder schwierig ist es für Kunden, bei der Vielzahl an Dokumenten den Überblick zu behalten. „Mit der DigiMapp gehen wir den entscheidenden Schritt, den Beratungs- und Verkaufsprozess für Vermittler und Kunden deutlich zu vereinfachen, denn es kommt nur noch ein Medium zum Einsatz“, erklärt Eric Hellmich, Leiter Digitalisierung Vertriebsprozesse & IT-Steuerung bei AXA. Wo und wie die Beratung stattfindet, entscheiden Kunde und Vertriebspartner flexibel und individuell – ob in der Agentur, beim Kunden oder per Videochat. „Bei der Mehrheit der Versicherungskunden wird der Online-Kontakt neben der persönlichen und telefonischen Beratung immer beliebter. Wir gehen daher davon aus, dass die persönliche Beratung durch unsere Vermittler in Zukunft daher zunehmend auch digital stattfinden wird“, ergänzt Hellmich.

Intuitiv, individuell und interaktiv

Die als App für Tablet beziehungsweise Laptop entwickelte Anwendung wurde in einem Testfeld gemeinsam mit Vertriebspartnern entwickelt und ist intuitiv zu bedienen. Die Module der App beinhalten alle Informationen, die der Vertriebspartner für ein qualifiziertes Kundengespräch benötigt – von aktuellen Produktinformationen und Tarifrechnern, über Renten- oder BU-Rechner bis zu allgemeinen Darstellungen über AXA oder der betreuenden Agentur. Der Vermittler fügt die relevanten Bausteine einfach per „Drag-and-drop“ zu einer übersichtlichen und vollständig individuellen Präsentation für seinen Kunden zusammen. Im Gespräch kann er jederzeit auf spontane Anforderungen flexibel eingehen und umfassend beraten, denn er hat stets alle Unterlagen in der aktuellen Version dabei. Der Vermittler kann im Gesprächsverlauf zudem Notizen und Anmerkungen in der Präsentation erfassen. Diese fließen am Ende in die Gesprächsdokumentation ein, die auf Knopfdruck den aktuellen Stand für beide Seiten transparent erfasst. Ab 2017 kommt eine weitere Funktion hinzu, dann ist die Beratungsdokumentation für Kunde und Vermittler digital verfügbar. Die Ära dicker Versicherungsordner geht dann zu Ende. Die Versicherungsdaten von Verträgen dritter Anbieter können bereits jetzt hinterlegt werden, so dass der Vermittler Kunden gezielt auf Versicherungslücken, Optimierungsmöglichkeiten oder Überabsicherung aufmerksam machen kann.

Für unterschiedliche Endgeräte optimiert

„Für das Projekt sind wir vom technisch Machbaren ausgegangen und vom klassischen Projektvorgehen abgerückt. Eine zentrale Herausforderung war, die DigiMapp für unterschiedliche Endgeräte zu optimieren. Sowohl die Mobil- als auch die Portaloptimierung waren uns wichtig, um die bestmögliche Bedienbarkeit zu erlangen“, so Stephan Briskorn, technischer Leiter des Projektes. Die technische Entwicklung wurde durch die Universität Duisburg-Essen wissenschaftlich begleitet. Die Zusammenarbeit mit der Universität war so erfolgreich, dass eine dauerhafte Kooperation unter anderem in Form von Promotionsstipendien daraus entstand. Engagements wie diese erleichtern den Zugang zu aktuellen Forschungsergebnissen und einer objektiven wissenschaftlichen Perspektive sowie jungen Talenten.

Versicherungsberatung 2.0 demnächst für Makler

Die digitale Beratermappe ist eine von mehreren Initiativen von AXA, mit denen der Versicherer seinen Vertriebspartnern die notwendige Unterstützung, Betreuung und spezielle Qualifizierung bietet, um auch in Zukunft erfolgreich zu beraten. „Auch im Zeitalter der Digitalisierung bietet die 360°-Beratung durch einen Versicherungsvermittler für viele Kunden die vertrauensbasierte Orientierung in Versicherungsfragen. Geändert haben sich die Anforderungen an die Art der Kommunikation. Mit der ‚DigiMapp‘ gehen wir den entscheidenden Schritt, um die persönliche Beratung vor Ort sinnvoll digital zu ergänzen und zu unterstützen“, so Jens Hasselbächer, Vorstand Vertrieb bei AXA. Für unabhängige Versicherungsvermittler sei eine solche Anwendung aus dem Hause AXA ein Novum, eine Ausweitung auf die Versicherungsmakler die AXA-Lösungen für ihre Mandanten einkaufen wollen sei bereits in Planung.