Auszeichnung für monegassisches Finanzinstitut

Monaco, die Heimat von Panthera / Foto: © mikosc - stock.adobe.com

Mit gerade einmal 2 km² ist Monaco nach dem Vatikan der kleinste Staat der Erde. Nummer eins ist das Fürstentum an der Mittelmeerküste hingen mit einem Finanzunternehmen.

Das Magazin „The European“ hat gemeinsam mit der Thomson Reuters Group die „European Global Banking & Finance Awards“ vergeben und dabei in verschiedenen Kategorien Finanzinstitute ausgezeichnet. Die Preise gingen an Organisationen und Personen, die aus der Masse herausstechen und ihre Branche konsequent nach vorne bringen. Nachdem die Unternehmen im Rahmen eines Online-Votings nominiert wurden, wählte eine Expertenjury die Gewinner. In der Kategorie „Best Financial Service Provider Europe“ (ex Banks) ging der Titel an die Panthera Solutions Sarl aus Monaco.

„Wir sind ausdrücklich stolz und hocherfreut darüber, diese Auszeichnung als Spezialist für applied behavioral finance erhalten zu haben. Heute werden wir am Markt als Anbieter wahrgenommen, der institutionelle Investoren inner- und außerhalb Europas dazu in die Lage versetzt, auf Basis unseres umfangreichen akademischen Know-hows die Qualität ihrer Anlageentscheidungen entscheidend zu verbessern. In den vergangenen Jahren hat eine breit gestreute Klientel von Asset Managern und Investoren aus unterschiedlichen  Kulturen, verschiedener Größe und mit einem unterschiedlichen Niveau an Fachwissen ausgestattet unseren Dienstleistungen vertraut. Die Assets unserer Klienten, die Coaching, Consulting und Behavior-Tech-Lösungen seit Gründung des Unternehmens in Anspruch genommen haben, überschreiten in Summe einen Wert von 100 Milliarden Euro an Assets under Consultancy“, so Mag. Dr. Markus Schuller, MBA, Gründer und Managing Partner von Panthera. (ahu)