Ausschreibung für den Innovationspreis der Assekuranz 2016 gestartet

Bildquelle-Dirk_Uebele_versicherungsmagazin.jpg
Foto: © Dirk Uebele Versicherungsmagazin

Der Innovationspreis der Assekuranz geht 2016 in das dritte Jahr. Zusammen mit Versicherungsmagazin zählt M&M auch in diesem Jahr auf Innovationen aus der Versicherungsbranche. Zielgruppe des Wettbewerbs sind die Versicherer. Die Preisverleihung findet im Herbst 2016 an der Universität zu Köln statt.

(fw)Beständigkeit im sich wandelnden Innovationsfeld der Branche: mit dem Innovationspreis der Assekuranz konnte sich eine einzigartige Auszeichnung etablieren. Bereits in den letzten beiden Jahren initiierte das unabhängige Analysehaus MORGEN & MORGEN zusammen mit Versicherungsmagazin den Innovationspreis der Assekuranz. Die Arbeiten der vergangenen Jahre zeigen: Das Potenzial der Branche ist immens. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Wissens- und Technologietransfer weiterhin voranzutreiben und praxisorientierte Produktinnovationen der Versicherungswirtschaft zu bewerten und auszuzeichnen.

Gesucht werden die innovativsten neuen Produkte aus den Sparten Lebensversicherung, Krankenversicherung, private Sachversicherung sowie Rechtsschutzversicherung. Die Bewertung dieser Produkte konzentriert sich auf folgende Kategorien: Tarifeigenschaften im Marktvergleich, Kundennutzen und Alleinstellungsmerkmale, Praxisrelevanz im Vertrieb und Verständlichkeit, Transparenz der Produktunterlagen, Vermarktung, preisliche Attraktivität sowie (versicherungs)-wissenschaftliche Aspekte. Die besten Produkte werden mit dem Siegel „Innovationspreis der Assekuranz“ ausgezeichnet.

„Die Begeisterung aus dem vergangenen Jahr und die damit verbundene Bereitschaft für Innovationen gilt es weiterhin zu unterstützen. Der Innovationspreis der Assekuranz bestätigt das Potenzial der Branche und fördert die Transparenz neuer Ansätze“, so Joachim Geiberger, Inhaber und CEO von MORGEN & MORGEN. Die Jury besteht neben Joachim Geiberger erneut aus ausgewiesenen Experten der Branche: Rechtsanwalt Stephan Michaelis, Gründer der Kanzlei Michaelis Rechtsanwälte, Carlos Reiss, Geschäftsführer von Hoesch & Partner, Bernhard Rudolf, Chefredakteur Versicherungsmagazin sowie Professor Dr. Heinrich R. Schradin, Universität zu Köln, Versicherungslehre.

Einsendeschluss der einzureichenden Unterlagen ist der 13. Mai 2016. Interessenten können die Teilnahmeinformationen abrufen unter:
http://innovationspreis-der-assekuranz.morgenundmorgen.de