Aufträge der deutschen Industrie leicht rückläufig

7f78283b5f7ea957.enttaeuscht.jpg
© Ljupco Smokovski - Fotolia.com

Der Auftragseingang der deutschen Industrie ist im Dezember vergangenen Jahres stärker als erwartet gesunken, was hauptsächlich an rückläufigen Auslandsaufträgen für Investitionsgüter lag, so die Nachrichtenagentur Dow Jones.

(fw/ah) Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) teilte mit, dass sich die Auftragslage gegenüber dem Vormonat preis- und saisonbereinigt um 3,4% vermindert hat. Im Monat zuvor waren die Aufträge um 5,2% gestiegen. Gegenüber dem Vorjahr nahmen die Auftragseingänge kalenderbereinigt um 22,3% zu. Für November wies das Ministerium im Vorjahresvergleich ein revidiertes Plus von 21,6% nach zunächst gemeldeten 21,7% aus.