Aufstieg zum CFO

Marc Daniel Zimmernann ist neuer CFO bei AXA Deutschland / Foto: © AXA

Heute hat Marc Daniel Zimmermann das Ressort Finanzen im Vorstand der AXA Deutschland übernommen, in dem er schon seit acht Jahren tätig ist. Sein Vorgänger bleibt dem Konzern erhalten.

In seiner neuen Funktion wird Marc Daniel Zimmermann für die Bereiche Controlling, Financial Accounting & Reporting, Financial Acturial Department, Investment & ALM, Enterprise Information Management, TAX und Bank verantwortlich sein. Ein besonderer Fokus wird darauf liegen, die Investitionskraft von AXA Deutschland weiter zu stärken und die angestoßene Transformation fortzusetzen.

Vor seiner Berufung in den Vorstand, die noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die BaFin steht, war Marc Daniel Zimmermann seit Oktober 2016 für den Bereich Controlling zuständig. In den AXA-Konzern trat der heute 37-jährige im Jahr 2011 als Vorstandsassistent des CFO ein und übernahm seitdem verschiedene Funktionen im Finanzressort. In den vergangenen Jahren hat er u.a. entscheidend dazu beigetragen, den Bereich Controlling neu zu organisieren und eine digitale, datenbasierte übergreifende Steuerung im Konzern zu implementieren.

“Durch die Berufung von Marc in den Vorstand von AXA Deutschland wird der eingeschlagene Weg unserer Transformation in einem weiterhin herausfordernden  finanziellen Umfeld konsequent fortgesetzt. Sie ist darüber hinaus ein Beweis der erfolgreichen Talentförderung bei AXA und eine Anerkennung seiner außerordentlichen Leistung“, so Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender von AXA Deutschland. „Ich gratuliere Marc auch im Namen meiner Vorstandskolleginnen und -kollegen zu seiner neuen Aufgabe und freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit.“

Zimmermanns Vorgänger ist Nils Kaschner, der zur AXA Gruppe nach Paris wechselt und dort das Gruppencontrolling und die aktuariellen Gruppenfunktionen übernahmen wird. Dabei wird er an Gérald Harlin, stellvertretender Chief Executive Officer und Chief Financial Officer der AXA Gruppe, berichten.

„Mit Nils gewinnt die AXA Gruppe einen äußerst erfahrenen Finanz- und Risikomanager. Unter anderem ist es sein Verdienst, die Risiko- und Investitionsstrategie von AXA Deutschland in einem anspruchsvollen Umfeld tragfähig und nachhaltig weiterentwickelt zu haben. Seine neue Aufgabe ist nicht nur Anerkennung seiner persönlichen Erfolge, sondern spiegelt auch die Wertschätzung der Gruppe für die Leistungen der AXA in Deutschland wider“, so Alexander Vollert zu dem Wechsel. (ahu)