Auf den Inhalt kommt es an

Foto: © zadorozhna - stock.adobe.com

Wie soll eine Fondspolice sein? Flexibel und chancenreich, anschaulich und transparent, aber vor allem für den Kunden, sein Alter und seine Lebenssituation angepasst. Zum einen ist dafür der Mantel verantwortlich. Zum anderen der Inhalt, sprich der Fonds.

Vor der Finanzkrise war alles anders. In der Regel hatte man einen Lieblingsversicherer oder der Kunde hatte eine diesbezügliche Präferenz. Dann wurde der Vertrag an den Kunden angepasst: Beginn, monatliche Rate, Ablaufdatum, optionale Zuzahlung und schwupps, wir hatten eine monatliche Rente oder Ablaufleistung. Ach… da war ja noch was: die Auswahl des Fonds. Da wurde meist eine KAG ausgewählt, die auch dem Endkunden durch Werbung bekannt war und als Strategie klingt Growth doch immer gut… DAX oder Europa? Fertig war der Fonds, und er wurde trotz des flächendeckenden Aufkommens von Wechseloptionen (so genanntes Switchen) nie wieder angefasst. Doch je nach Ein- oder Ausstieg aus dem Aktienfonds konnte durch diverse Krisen die vorher so schön gerechnete Rendite ganz woanders liegen.

Erschwerend kam hinzu, dass viele Garantiefonds damals in der so genannten Cash-Lock Falle steckten, sobald die Kurse einmal fielen und dann bei wieder steigenden Kursen nicht mehr vom Aktienmarkt profitieren konnten. Und nur wenige Zielfonds konnten Renditen bei Seitwärts- oder fallenden Märkten erreichen. Hä? Rendite bei fallenden Märkten. Ja, auch bei nicht steigenden Aktienmärkten gibt es einige Fonds, die Rendite erwirtschaften können. Managed Future Fonds oder Vermögensverwaltende Fonds zum Beispiel. Nur gab es diese in der Regel nicht in Fondspolicen.

Und das Wichtigste: Die Zinsen waren vor der Finanzkrise so gut, dass es eigentlich wenig Gründe gab, wegen ein, zwei Prozent mehr in den risikoreichen Aktienmarkt zu gehen. Machten doch normale Kapitalrentenversicherungen einen guten Job. Heute bieten die meisten Versicherer Mäntel, die mehr Flexibilität und Transparenz bieten. Garantien werden mittels Dreitopfhybrid oder ausgeklügelten Techniken anders abgebildet und lassen damit die Chance bei wieder anziehenden Kursen weiter offen. Viele Versicherer bieten mehr Flexibilität für alle, die ihre fondsgebundene Rentenversicherung selbst mitgestalten wollen. Die Produkte lassen sich an unterschiedliche Lebenssituationen anpassen und bieten gleichzeitig maximale Wachstumschancen. Kunden können aus einem breiten, qualitativ sehr hochwertigen Fondsangebot wählen.

Wie die Fondspolicen bei den einzelnen Gesellschaften aufgebaut sind, lesen Sie auf Seite 2