Auch myLife senkt Verzinsung

©DDRockstar fotolia.com

Wie viele ihrer Mitbewerber muss auch die myLife Lebensversicherung die laufende Verzinsung senken. Nun beträgt die Gesamtverzinsung weniger als die laufende Verzinsung in diesem Jahr.

Auch im Jahr  2017 profitieren die Kunden der myLife Lebensversicherung AG von einer soliden Kapitalanlagepolitik und erhalten mit 2,8 Prozent weiterhin eine überdurchschnittliche laufende Verzinsung. Diese liegt allerdings deutlich unter der laufenden Verzinsung diesen Jahres, die 3,35 Prozent betrug. Mit einem Schlussüberschussanteil als Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven in Höhen von 0,15 Prozent beträgt die Gesamtverzinsung 2,95 Prozent.

Damit folgt der Göttinger Versicherer der Marktentwicklung und reduziert ebenfalls die Überschussbeteiligung. „Unsere vorausschauende und nachhaltige Anlagestrategie erlaubt uns weiterhin, die laufende Verzinsung trotz des schwierigen Marktes über dem erwarteten Marktdurchschnitt zu halten”, sagt Michael Dreibrodt, Vorstandsvorsitzender der myLife Lebensversicherung AG. „Im aktuellen Marktumfeld bieten wir unseren Kunden weiterhin eine attraktive Verzinsung für ihre Altersvorsorge.“ (ahu)

www.mylife-leben.de