Auch Geschmack ist versicherbar

Foto: © Svitlana - stock.adobe.com

Für einen Koch sind Geruchs- und Geschmacksinn ebenso wichtig wie der Kochlöffel. Bei ihrer neuen Grundfähigkeitenpolice bietet die Basler eine Versicherung für genau diese Fähigkeiten – und noch viel mehr.

Pünktlich zum Start des zweiten Halbjahres haben die Basler Versicherungen ihre neue Grundfähigkeitenversicherung auf den Markt gebracht. Diese wartet mit innovativen Neuheiten auf. Bei dieser sind Fähigkeiten wie u.a. Sehen, Hören, Gehen, Autofahren abgedeckt. Die Police eignet sich auch für in gastronomischen Berufen Tätige, denn in ihr sind auch die Grundfähigkeiten Riechen und Schmecken abgedeckt. Durch die Fähigkeit Schieben eignet sich die Police auch für Gesundheits- und Pflegeberufe.

Den Kunden stehen die drei Tarifvarianten Gold, Silber und Bronze zur Verfügung. Damit können sich die Kunden ganz nach individuellem Bedarf absichern. Bereits im Bronze-Tarif ist der Absicherungsumfang sehr umfangreich und deckt auch den Verlust der Fähigkeit Auto-/ und oder Motorradfahren ab. Zudem können die Kunden bis zu fünf optionale Zusatzbausteine wählen, bspw. die Arbeitsunfähigkeitsregelung, die bis zu 18 Monate Rente wegen Krankschreibung leistet. Ein Extra-Leistungsantrag ist hierfür nicht nötig.

Beim Antragskonzept bleibt die Basler ihrem Prinzip der Einfachheit treu: So gibt es einen 72-Stunden-Risikovoranfrage-Service, eine Expresspolicierung, den sogenannten Kids-Antrag mit nur drei Gesundheitsfragen sowie einen maximalen Abfragezeitraum von drei Jahren für Kunden unter 30 Jahre. (ahu)