Auch dieser Versicherer setzt auf CyberDirekt

Foto: © jirsak - stock.adobe.com

CyberDirekt hat einen weiteren großen Versicherer als Partner hinzugewonnen: Auch die AXA bietet ihre Cyber-Versicherungen künftig über die Plattform an.

Über die CyberDirekt-Plattform können Unternehmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 10 Mio. Euro die Versicherungslösung „ByteProtect“ künftig digital abschließen. Um die Risikolage zu bewerten, müssen lediglich vier Risikofragen beantwortet werden. Außerdem erhalten sie Zugang zu einer rund um die Uhr erreichbaren Krisenhotline, die gewährleistet, dass Schäden schnellstmöglich bearbeitet werden. Um im Schadensfall schnell und adäquat reagieren zu können, beinhaltet die Police zudem die Bereitstellung eines zugeschnittenen Partnernetzwerks, wie bspw. spezialisierten IT-Fachleuten oder Juristen. DAktuell bietet AXA Rabattaktionen, durch die Kunden im ersten Versicherungsjahr 50 % sparen.

Individuelle Beratung wird ermöglicht

Makler können ihre Unternehmenskunden im Rahmen des digital gestützten Beratungsprozesses anhand von Praxisbeispielen, Schadensszenarien und Leistungsfällen über die Cyber-Risiken systematisch informieren und auf die Besonderheit des Unternehmens zugeschnitten beraten. Die webbasierte Software kann überall im Kundengespräch eingesetzt werden. Neben einem erweiterten Vergleichsrechner für Vermittler, verschiedenen hilfreichen Unterlagen wie Gesprächsleitfäden, Kurzvideos und Kundenanschreiben sind im Vergleichsrechner für Vermittler auch aktuelle Informationen rund und das Thema Cyber-Sicherheit hinterlegt.

Neben einem passgenauen Versicherungsschutz erhalten AXA-Kunden unbegrenzt kostenfreien Zugang zu den CyberDirekt Online-Trainings und Phishing-Simulationstests. Die Security Awareness Trainings leisten einen aktiven Beitrag zur Risikoreduktion und versetzen den Kunden in die Lage, seine Mitarbeiter über Cyber-Risiken aufzuklären.

“Wir beobachten den Markt für Cyberversicherungen intensiv und sehen, dass Vermittler zunehmend auf digitale Lösungen zurückgreifen”, so Tobias von Mäßenhausen, Leiter Industrie – Technische Versicherungen & Cyber bei AXA Deutschland. “CyberDirekt hat mit einer Plattform für den digitalen Vertrieb von Cyber-Versicherungen ein sehr innovatives Angebot geschaffen.”

Durch die Möglichkeit der digitalen Antragsprozesse für Cyberversicherungen sowie dem Service-Paket, das CyberDirekt zusätzlich über seine Plattform anbietet, werden Vermittler den wachsenden Kundenansprüchen gerecht. “Der Produktvergleich, Antragsprozess und direkte Abschluss über die CyberDirekt Plattform ermöglicht dem Makler, seinem Kunden eine erstklassige Beratung anzubieten und gleichzeitig effizient zu arbeiten“, betont Hanno Pingsmann, Geschäftsführer von CyberDirekt. (ahu)