Asstel fusioniert mit Gothaer Allgemeine

Foto: © peshkova-fotolia.com

Seit ihrer Gründung 1997 ist die Asstel Sachversicherung AG der Direktversicherer im Gothaer Konzern. Heute wird das Unternehmen mit der Gothaer Allgemeine Versicherung AG verschmolzen. Damit möchte der Kölner Versicherer den veränderten Marktanforderungen künftig noch effizienter begegnen und sich insbesondere stärker in Richtung Multikanalstrategie auszurichten. Von der Verschmelzung sind alle Kunden der Asstel Sachversicherung AG betroffen. Diese wurden bereits per Brief informiert.

„Für unsere Kunden ändert sich durch die Verschmelzung nichts: Alle Rechte und Pflichten aus den Verträgen mit der Asstel Sachversicherung AG bleiben unverändert bestehen und alle Versicherungsscheine behalten ihre Gültigkeit. Auch an den versicherten Leistungen ändert sich nichts“, fasst Dr. Mathias Bühring-Uhle, langjähriger Vorstandsvorsitzender der Asstel Gruppe und Vorstandsmitglied im Gothaer Konzern zusammen. Nur Kunden, die ihre Beiträge bislang selbst überweisen, müssen den Zahlungsempfänger in „Gothaer Allgemeine Versicherung AG“ ändern – alle weiteren Bankverbindungsdaten bleiben unverändert. (ahu)

www.gothaer.de