Assekurata sieht für myLife positive Zukunft

Foto: © peshkova - stock.adobe.com

Die Ratingagentur Assekurata hat der myLife Lebensversicherung AG das A- Bonitätsrating verliehen und dabei erneut die starke Solidität und die erfreulichen Zukunftsaussichten des Versicherers hervorgehoben. Der Göttinger Versicherer könnte von der Regulierung profitieren.

Seit langem profitiert myLife von ihrem strategischen Kerngeschäft mit Nettoversicherungen. So konnte das Neugeschäft im vergangenen Geschäftsjahr deutlich gesteigert werden (finanzwelt berichtete). Im aktuellen Rating von Assekurata wird der myLife eine starke Bonität und ein stabiler Ausblick attestiert.

„Als junger dynamischer Versicherer besitzen wir mit unserem Nettogeschäft innerhalb eines sich stark veränderten Lebensversicherungsmarktes zahlreiche Wettbewerbsvorteile. Mehr und mehr Kunden und Berater schenken uns deshalb ihr Vertrauen. Ich freue mich, dass wir nun auch mit diesem unabhängigen und zugleich positiven Bonitätsrating wieder ein Stück Vertrauen zurückgeben können“, erklärt Michael Dreibrodt, Vorstandsvorsitzender der myLife.

Für die kommenden Jahre erwartet Assekurata eine Fortsetzung des starken Wachstums durch Nettoprodukte und verweist dabei auf die starke Positionierung und die hohe Reputation von myLife. Der Markt für Nettoprodukte würde zudem von den regulatorischen Einflüssen wie der IDD-Gesetzgebung oder der zu erwartenden Deckelung der Abschlussprovisionen durch die Evaluierung des Lebensversicherungsreformgesetzes profitieren.

Assekurata hebt zudem im Ratingbericht die im Verhältnis zur Deckungsrückstellung sehr hohen bilanziellen Sicherheitsmittel hervor. Die myLife profitiere zudem im weiter anhaltenden Niedrigzinsumfeld von ihrer jungen Historie und demnach von einem Bestand mit durchschnittlich geringen Garantiezinsverpflichtungen.

„Mit unseren Ratings geben wir Transparenz, Orientierung und Sicherheit. Gerade im anhaltend schwierigen Niedrigzinsumfeld bekommt unser Bonitätsrating damit eine noch stärkere Bedeutung. Die Einschätzung der myLife mit einem A- ist in diesem Kontext sehr positiv zu bewerten“, erläutert Reiner Will, Geschäftsführer der Assekurata.

Das Bonitätsrating der Assekurata bewertet, im Gegensatz zu sogenannten Unternehmensratings, die finanzielle Leistungsfähigkeit deutscher Erst- und Rückversicherer. Dabei werden sowohl Kernfaktoren aus der Unternehmenswelt als auch Rahmenfaktoren aus der Unternehmensumwelt bewertet.

Bei dem freiwilligen Rating fließen jeweils die Daten der vergangenen fünf Jahre urteilsbildend in das abschließende Urteil ein. Die Assekurata überprüft und aktualisiert ihre Ratings in der Regel jährlich. (ahu)

www.mylife-leben.de