ASSEKURATA bestätigt Ratings

Foto: © Chaiyawat - stock.adobe.com

Die Ratingagentur ASSEKURATA hat gute Nachrichten für den ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzern: Beide Gesellschaften behalten ihr Rating. Der Krankenversicherungsbereich schnitt dabei in gewisser Hinsicht sogar etwas besser ab.

Sowohl die ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung als auch die HALLESCHE Krankenversicherung werden bei ASSEKURATA weiterhin mit den Noten A+ geraten. So bestätigt die Ratingagentur auch in den Folgeratings beiden Gesellschaften „ein sehr fortschrittliches Risikomanagement“, das kontinuierlich weiterentwickelt werde.

ALTE LEIPZIGER: Exzellentes Wachstum

„Die hohe Attraktivität der ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung spiegelt sich insgesamt in den Wachstumskennzahlen wider“, stellen die Prüfer von ASSEKURATA fest. Besonders die Zuwachsrate der gebuchten Bruttoprämien wird positiv hervorgehoben. Deshalb erhält die ALTE LEIPZIGER für die Teilqualitäten Wachstum und Sicherheit wie in den Vorjahren jeweils die Bestnote „exzellent“. In den Teilqualitäten Erfolg und Kundenorientierung gab es jeweils ein „sehr gut“. Bezogen auf alle von ASSEKURATA veröffentlichten Bewertungen erreichte die ALTE LEIPZIGER in Vermittlerbefragung das beste Ergebnis.

HALLESCHE: Exzellente Beitragsstabilität

Die HALLESCHE erhält sogar in gleich drei Teilqualitäten die Note „exzellent“, auch in dem für einen Krankenversicherer besonders wichtigen Teilbereich Beitragsstabilität. Maßstab hierfür sind die moderaten Beitragsanpassungen. Die Sicherheitslage und der Unternehmenserfolg der HALLESCHE sind weiterhin „exzellent“. ASSEKURATA betont insbesondere die außerordentlich hohe Eigenkapitalquote, die deutlich über dem Marktdurchschnitt liegt. Ebenfalls unverändert fallen die Urteile von ASSEKURATA für die Teilqualitäten Kundenorientierung („sehr gut“) und Wachstum („gut“) aus. (ahu)

www.alte-leipziger.de