Assekuranz fördert Aktuare

Neuer Schüler- und Nachwuchswettbewerb Mathematik
Talanx wird Hauptsponsor für Bildung & Begabung ©-drubig-photo - Fotolia.com

Die Versicherungswirtschaft hat drei Standbeine: Risiko-Management, Kapitalanlage und Vertrieb. Für das Risiko-Management sind auch Mathematiker wichtig, in der Assekuranz sind das Aktuare.

Zum 1. Januar 2017 wird die Versicherungsgruppe Talanx AG ein Sponsor des Bundeswettbewerbs Mathematik. Der Versicherungskonzern unterstützt den Wettbewerb als Hauptsponsor bis 2020 finanziell. Zudem stellt Talanx Räumlichkeiten für die jährliche Bundessieger-Preisverleihung zur Verfügung.

„Der Bundeswettbewerb Mathematik ergänzt unser langjähriges Engagement für Bildung und Ausbildung hervorragend. Bereits seit Jahren unterstützen wir junge Menschen unter anderem mit Stipendien über die Talanx-Stiftung und das Deutschland-Stipendium’. Als Versicherungskonzern wissen wir, Mathematiker werden überall gebraucht – bei der Kalkulation von Risiken und Prämien oder bei versicherungstechnischen Rückstellungen. Daher freut es uns, mit unserem Engagement Schüler für Mathematik begeistern und Nachwuchs-Mathematiker fördern zu können”, erläutert Herbert K. Haas, Vorstandsvorsitzender der Talanx AG.

Gefragt sind Mathematiker in der Assekuranz vor allem aufgrund ihrer analytischen Fähigkeiten und umfangreichen Problemlösungskompetenzen. Bei der Talanx und den Tochtergesellschaften sind rund 400 Mitarbeiter in Deutschland mit Mathematik-Abschluss beschäftigt. Diese haben mehrheitlich die versicherungsmathematische Zusatzausbildung zum Aktuar bei der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) absolviert, die gleichfalls von der Talanx gefördert wird.

Aktuare sind Garanten für Versicherungsversprechen

Aktuare sind Experten, die mit Methoden der Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik sowie der modernen Versicherungs- und Finanzmathematik Lösungen zu vielfältigen Fragestellungen entwickeln. Das Spektrum umfasst zum einen klassische Anwendungsfelder im Kerngeschäft der Talanx-Gruppe. Aktuare modellieren und bewerten beispielsweise versicherte Risiken aus Naturgefahren wie Erdbeben, Hurrikanen oder Hochwasser, berechnen Prämien für Lebensversicherungsverträge mithilfe von statistisch ermittelten Sterbewahrscheinlichkeiten, entwickeln neue Versicherungsprodukte und zugehörige IT-Systeme für deren Management, beraten Kunden zu individuellen Versicherungslösungen oder widmen sich dem Management von Kapitalanlagen.

Zum anderen ergeben sich aus der gestiegenen Komplexität des Versicherungsgeschäfts, dem aktuellen Marktumfeld und den aufsichtsrechtlichen Anforderungen immer neue Herausforderungen für Aktuare, insbesondere im Kontext des modernen Risikomanagements. Von besonderer Bedeutung ist dabei für die Talanx-Gruppe das interne Unternehmensmodell zur Berechnung der regulatorischen Kapitalanforderungen.

Wettbewerb als Nachwuchsförderung

Der Bundeswettbewerb Mathematik ist ein Schülerwettbewerb für an Mathematik interessierte Schüler aller Klassenstufen an deutschen Schulen, auch im Ausland. Inhaltlich orientieren sich die Aufgaben an den neunten bis dreizehnten Klassen. Seit seiner Gründung 1970 haben gut 70.000 Schüler und Schülerinnen daran teilgenommen. Ziel ist es, bei Schülern das Interesse an Mathematik zu wecken, dass sie sich mit Mathematik beschäftigen und ihre Fähigkeiten erproben. Bundessieger werden mit Beginn eines Studiums als Stipendiaten in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen und erhalten damit vielfältige Unterstützung.

Ausgerichtet wird der Wettbewerb vom bundesweiten Talentförderzentrum Bildung & Begabung. Förderer von Bildung & Begabung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Stifterverband und die Kultusministerkonferenz. Schirmherr ist der Bundespräsident.

„Wir möchten Schülerinnen und Schüler ermuntern, ihre mathematischen Fähigkeiten zu erproben und weiterzuentwickeln. Sie sollen erfahren, wie spannend Mathematik sein kann und wie viel Kreativität zur Lösung mathematischer Probleme nötig ist. Wir freuen uns, Talanx ab dem Wettbewerb 2017 als Hauptsponsor begrüßen zu dürfen”, so Hanns-Heinrich Langmann, Leiter des Bundeswettbewerbs Mathematik. (db)