Aragon trotzt Krise

e7732d01abe9adea.erfolg.jpg
© CLUPIX images - Fotolia.com

Die Aragon AG, eines der führenden Finanzdienstleistungsunternehmen in Deutschland und Österreich, konnte trotz eines turbulenten Marktumfeldes das erste Halbjahr 2011 mit starkem Wachstum abschließen. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor.

(fw/ah) Die Umsatzerlöse stiegen im ersten Halbjahr 2011 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2010 um 12,2 Prozent auf 54,0 Mio. Euro (1. Halbjahr 2010: 48,1 Mio. Euro) und liegen damit erstmalig in der Geschichte der Aragon AG über der Marke von 50 Mio. Euro. Im Quartalsvergleich stiegen die Umsatzerlöse auf 26,2 Mio. Euro im zweiten Quartal 2011 (2. Quartal 2010: 24,4 Mio. Euro) und erreichen damit den historisch höchsten Quartalsumsatz der Aragon AG in einem zweiten Quartal.

“Trotz hoher Volatilität der Finanzmärkte, anhaltender Unsicherheit und daraus resultierender Kaufzurückhaltung unserer Kunden, hat die Aragon ein erfolgreiches erstes Halbjahr absolviert und sämtliche Wachstumsziele erreicht” sagt Wulf U. Schütz, CFO der Aragon AG.

www.aragon.ag