Aquila Capital startet Agrarfonds in Neuseeland

8c91f271b27b78ca.fotolia_4000122_xs.jpg
© auswanderer - Fotolia.com

Die Hamburger Aquila Capital Gruppe startet den Vertrieb ihres zweiten Agrarfonds. Der „Aquila Agrarinvest II“ plant Investitionen in neuseeländische Milchfarmen. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Laufende Erträge aus der Milchproduktion und der Verkauf der Farmen bilden die Ausschüttungsgrundlage für den Fonds. Aquila Capital wird dabei von den Agrarexperten Detlef Schön und der neuseeländischen Firma AGInvest beraten.

Prospektgemäß soll der Fonds mit dem geplanten Mindestvolumen von 15 Millionen Euro etwa 1.000 Hektar Grund und Boden mit ca. 3.500 Kühen erwerben. Bei einer Laufzeit von 5,5 Jahren prognostiziert Aquila bis 2015 einen Gesamtertrag von 158 Prozent. Zu zeichnen ist der Fonds voraussichtlich bis zum 30.06.2010 ab einer Mindestbeteiligung von 10.000 Euro.

Aquila Capital ist auf alternative und nicht-traditionelle Investments spezialisiert. Das Unternehmen verwaltet über 1,8 Milliarden Euro.

www.aquila-capital.de