Andrea von Aubel verlässt AXA

Dr. Andrea von Aubel / Foto: © AXA

Dr. Andrea von Aubel verlässt nach fünf Jahren den Vorstand der AXA in gegenseitigem Einvernehmen. Die 52-jährige verantwortete das IT- Ressort, das nun von Dr. Thilo Schumacher kommissarisch übernommen wird. Der 41-jährige übernimmt die Position zusätzlich zu seinen Aufgaben als für die Krankenversicherung verantwortlicher Vorstand der AXA Konzern AG.

Wer neuer IT-Vorstand wird, plant der Versicherer zeitnah bekannt zu geben. Der studierte Betriebswirt Schumacher ist seit 2008 bei der AXA, nachdem er zuvor bei der DBV-Winterthur und bei McKinsey & Company tätig war.

Wie der Versicherer mitteilte, hat die studierte Wirtschaftsinformatikerin von Aubel maßgeblich zur erfolgreichen Weiterentwicklung des Unternehmens beigetragen. Dazu hätten u.a. die Einführung der Life Factory das neue IT-System zur Bestandsführung in der Lebensversicherung sowie der AXA Roadmap, der Strategie zur IT-Transformation und Modernisierung der Anwendungslandschaft, gehört. Vor ihrer Tätigkeit bei AXA war von Aubel bei der Deutschen Herold und Zurich Financial Services tätig.

„Ich danke Andrea van Aubel herzlich für ihre besonderen Leistungen und ihr starkes Engagement, welches sie als IT-Vorstand bei AXA bewiesen hat“, sagt Dr. Alexander Vollert, Vorsitzender des Vorstandes der AXA Konzern AG. „Ich wünsche ihr im Namen von AXA persönlich und beruflich weiterhin alles Gute.“ Auch der Aufsichtsrat der AXA Konzern AG sprach Dr. Andrea van Aubel in seiner heutigen Sitzung seinen besonderen Dank für ihre Verdienste aus. (ahu)

www.axa.de