Andersch wird Cosmos Direkt Chefin

Die Generali beruft eine weitere Versicherungsmanagerin an die Spitze einer Tochtergesellschaft des italienischen Versicherers in Deutschland. Claudia Andersch wird Vorstandsvorsitzende der Cosmos.

2015-12-08 (fw/db) Die Generali Gruppe Deutschland meldet Veränderungen im Top-Management von Cosmos Direkt und der Central Krankenversicherung. Der Aufsichtsrat der Cosmos Direkt hat mit sofortiger Wirkung Claudia Andersch (48) zur Vorstandsvorsitzenden der Cosmos Direkt-Gesellschaften berufen. Sie übernimmt diese Funktion zusätzlich zu ihren bisherigen Aufgaben im Vorstand der Generali Deutschland AG und der Cosmos Direkt.

Die Managerin und Aktuarin Andersch hat Mathematik und Informatik studiert. Sie ist seit Juli 2011 Vorstandsmitglied der Cosmos Direkt-Gesellschaften und verantwortliche Aktuarin. Seit Juni 2015 ist die Managerin Mitglied des Vorstands der Generali Deutschland AG und als Country Chief Life & Health Officer zudem Vorstandsmitglied in verschiedenen Tochtergesellschaften der Generali in Deutschland.

Der bisherige Vorstandschef der Cosmos, Peter Stockhorst (50), verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch und wird sich außerhalb des Konzerns neuen Aufgaben widmen. Der Aufsichtsrat der Cosmos und der Vorstand der Generali Deutschland AG bedauern seinen Weggang sehr und sind ihm für seinen engagierten und erfolgreichen Einsatz innerhalb der Generali in Deutschland sehr dankbar. Für seine zukünftigen Herausforderungen wünschen sie ihm viel Erfolg.

Stockhorst hat Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Versicherungswesen an der Fachhochschule Köln studiert. Seit 1984 war Stockhorst in vielen unterschiedlichen Funktionen für die Generali in Deutschland tätig – unter anderem als Vorsitzender der Geschäftsführung der Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH, deren erfolgreichen Aufbau er maßgeblich begleitete. Seit September 2008 ist er Vorstandsvorsitzender der Cosmos Direkt-Gesellschaften und hat die Positionierung des Saarbrücker Unternehmens als Deutschlands führender Direkt- und Online-Versicherer gestärkt.

Der Aufsichtsrat Christoph Gloeckner (45), Country Functional Head „Personalstrategie und Administration“ der Generali Deutschland AG, ebenfalls mit sofortiger Wirkung zum Vorstand der Cosmos Direkt bestellt. Die Bestellungen erfolgten vorbehaltlich der Zustimmung der BaFin.

Gloeckner studierte Betriebswirtschaftslehre und begann seine berufliche Laufbahn bereits 1996 bei der damaligen AMB Aachener und Münchner Beteiligungs-AG im Bereich Controlling und Konzernentwicklung. Nach Stationen bei der Boston Consulting Group und im Gerling-Konzern ist er seit 2006 wieder für die Generali in Deutschland tätig – in verschiedenen leitenden Positionen. Von 2010 bis 2014 war er in der Geschäftsführung der Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH, seit 2014 ist er Generalbevollmächtigter und Leiter der Abteilung Personal der Generali Deutschland AG.

Der Vorstand der Cosmos Direkt-Gesellschaften setzt sich nun aus folgenden Mitgliedern zusammen: Neben Claudia Andersch und Christoph Gloeckner verantworten weiterhin Bernd Andres den Bereich Kundenservice und Dr. Monika Sebold-Bender den Bereich Komposit, Dr. Rainer Sommer leitet das Ressort Business Services und Dr. Torsten Utecht verantwortet die Finanzen. Mit der neuen Aufstellung an der Spitze der Cosmos Direkt wird die Implementierung einer Matrixstruktur auf Managementebene für die Generali in Deutschland konsequent fortgesetzt.

In der Central Krankenversicherung wird Dr. Mirko Tillmann (42), Country Functional Head „Strategie und Projektmanagement“ der Generali Deutschland AG, zum 1. April 2016 neues Vorstandsmitglied. Die Besetzung erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats der Central und der BaFin.

Tillmann hat nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann Betriebswirtschaftslehre in Münster studiert und anschließend promoviert. Seit 2006 ist der Manager für die Generali in Deutschland tätig – unter anderem in leitenden Funktionen bei der Generali Deutschland Holding. Von 2011 bis 2014 leitete er die Abteilung Unternehmensentwicklung bei der Central Krankenversicherung und hat deren strategische Neuausrichtung maßgeblich mitgestaltet. Seit Mai 2014 ist er Leiter der Abteilung Konzernentwicklung der Generali Deutschland AG. In dieser Funktion hat er seit 1. April 2015 die Entwicklung des Projektes „Simpler, Smarter for You“, die strategische Neuausrichtung der Generali Gruppe in Deutschland, geleitet.

Mit diesen Veränderungen schreitet die strategische Neuausrichtung der Generali in Deutschland zügig voran. Neben neuen Ansätzen in der Lebensversicherung und im Bereich Smart & Digital Insurance hatte die Generali im Sommer 2015 begonnen, ihre Governance-Struktur mit einer neuen Managergeneration zu verändern.

Dietmar Braun