Amundi ETF schließt Geschäftsjahr 2015 erfolgreich ab

Valerie_Baudson_Amundi.jpg
Valérie Baudson

Amundi ETF hat im Geschäftsjahr 2015 Rekordzuflüsse von annähernd 3,4 Mrd. Euro verbucht und das verwaltete Vermögen auf rund 20 Mrd. Euro gesteigert.

(fw) Mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate während der letzten sechs Jahre von mehr als 34 % (versus +19 % für den europäischen ETF-Markt) hat Amundi die Position unter den fünf größten europäischen ETF-Anbietern gefestigt.

Die größten Zuflüsse verbuchten Standard-Anlageklassen, wie europäische Aktien und Euro-Anleihen mit höheren Renditepotenzialen, sowie ETF-Innovationen, bei denen Amundi den starken Fokus auf Kundenbedürfnisse und das Bekenntnis zu äußerst wettbewerbsfähigen Konditionen kombiniert.

ETF-Innovationen für eine passgenaue Asset-Allokation
Bei der Entwicklung neuer ETFs hat sich Amundi ETF 2015 auf folgende zentrale Anlagebedürfnisse konzentriert:

  • Die Erschließung neuer Renditepotenziale in verschiedenen Asset-Klassen mit innovativen ETFs auf europäische und US-Buyback-Indizes, ein Exposure auf US-Floating-Rate-Notes und auf Euro-BBB-Unternehmensanleihen.
  • Die Absicherung neuer Finanzrisiken, wie das Klimarisiko, mit dem ersten ETF, der den MSCI World Low Carbon Leaders Strategieindex abbildet.
  • Die Limitierung von Währungsschwankungen durch währungsgesicherte Produkte, wie zum Beispiel ETFs auf den Nikkei-400- und den Topix-Index mit täglich angepasster Währungssicherung.
  • Die Weiterentwicklung von Smart-Beta-Lösungen mit der Lancierung einer breiten Palette von Single- und Multi-Smart-Beta-ETFs sowie dem Amundi Multi Smart Beta ETF, mit dem Amundi für seine Innovationskraft ausgezeichnet wurde.

„Das in einem anspruchsvollen Börsenjahr erzielte Rekordergebnis bestätigt uns in unserer Strategie, Produkte für die Asset-Allokations-Bedürfnisse unserer Kunden zu äußerst wettbewerbsfähigen Konditionen anzubieten“, sagt Valérie Baudson, CEO von Amundi ETF, Indexing und Smart Beta. „2016 werden wir uns auf neue Renditepotenziale und die Weiterentwicklung von Smart-Beta-Lösungen konzentrieren. Wir sind überzeugt, über alle erforderlichen Ressourcen zu verfügen, um Anlegern einen soliden Mehrwert bieten zu können. Um die Bedürfnisse spezifischer Kundengruppen bestmöglich zu erfüllen, wird ein weiterer Schwerpunkt die Stärkung unserer Beziehungen zu Vertriebsnetzwerken sein. Nach sechs erfolgreichen Jahren in Europa werden wir 2016 nach Asien expandieren und unsere Stärken – wettbewerbsfähige Preise, eine exzellente Replikationsqualität und eine hohe Innovationskraft auch Anlegern in Asien zugänglich machen.“

www.amundietf.com