ALTE LEIPZIGER: Drei neue Risiko-Varianten für den Pensionsfonds

b8420d9efc150dd3.nerlich_images_bild_2.jpg
© Nerlich Images - Fotolia.com

Der Pensionsfonds der ALTE LEIPZIGER; bietet Unternehmen bei der Ausgestaltung der betrieblichen Altersversorge nun drei Risiko-Varianten an, wenn der Wunsch besteht, Pensionsverpflichtungen auszulagern.

(fw/ck) Bei der sicherheitsorientierten Variante sind die späteren Rentenleistungen garantiert. Das heißt für den Arbeitgeber, dass auf ihn keine Nachschussverpflichtungen zukommen. Wer mehr Risiko eingehen möchte, für den ist die liquiditätsschonende Variante interessant. Hier findet ein regelmäßiger Abgleich zwischen dem vorhandenen und dem benötigten Kapital statt. Das Risiko wird hier mit einem günstigeren Preis bezahlt. In einer dritten Variante lässt sich, so die ALTE LEIPZIGER, der Pensionsfonds mit einer garantierten Berufsunfähigkeitsleistung, für die es keine Nachschusspflicht gibt, kombinieren.

www.alte-leipziger.de