AllianzGI legt globalen Rentenfonds auf

Allianz Global Investors hat im November den Fonds Allianz Global Bond neu aufgelegt.

(fw) Fondsmanager Brian Tomlinson investiert aktiv in internationale Rentenpapiere und kann je nach Einschätzung der Makro-Trends und Fundamentaldaten neben Staatsanleihen flexibel in unterschiedliche Anlagesegmente wie Unternehmensanleihen hoher Bonität, inflations-indexierten Anleihen, US-Hypothekenpapieren (MBS), Hochzinsanleihen und Schwellenländeranleihen investieren. Der Investmentansatz kann durch hohe Freiheitsgrade in der Durations-Steuerung (von +2 Jahre bis 9 Jahre) flexibel auf unterschiedliche Zinsregime reagieren. Die Fondswährung ist US-Dollar, es gibt aber auch eine auf Euro lautende Anteilklasse.

„Unser Ziel ist es, aktiv die Unterschiede in der internationalen Geldpolitik auf der Zins- und der Währungsseite zur Renditeerzielung zu nutzen. Aus den Makro-Trends leiten wir die Länder-Allokation, die Durations-Steuerung und die Währungspositionierung ab. Dabei schauen wir, wo unsere Marktmeinung vom Konsens abweicht und positionieren das Portfolio gemäß unserer Überzeugung im Hinblick auf mögliche Wendemarken an den internationalen Rentenmärkten”, erläutert Brian Tomlinson den Ansatz. Brian Tomlinson managt bereits zwei globale Rentenfonds für Anleger in Frankreich und in Italien.

Franck Dixmier, Globaler Anleihen-Chef von Allianz Global Investors, sagt: „Die Auflegung des – nach unserem Conviction-Ansatz gemanagten – Allianz Global Bond ist ein wichtiger Baustein für den Ausbau unseres Angebots bei internationalen Anleihestrategien. Wir rechnen gerade vor dem Hintergrund der wachsenden Volatilität an den Rentenmärkten mit wachsender Nachfrage nach aktiv gemanagten Anleiheportfolios.” Das Management von Rentenfonds hat bei Allianz Global Investors eine lange Tradition, so wurde der Allianz Internationaler Rentenfonds bereits 1969 aufgelegt.

www.allianzglobalinvestors.de