Allianz und Banco Popular stärken strategische Partnerschaft

3758092c072a5b02.merger_zusammenarbeit.jpg
© DX - Fotolia.com

Die Allianz SE und Banco Popular gründen ein Joint Venture, um ihre langjährige Partnerschaft weiter zu stärken und ihre bereits bestehenden Kooperationen unter einem Dach zu vereinen. Dies lässt sich einer aktuellen Pressemitteilung entnehmen.

(fw/ah) Mit dem neuen Unternehmen, das künftig unter dem Namen Allianz Popular agieren wird, weiten die Partner ihre Zusammenarbeit zudem auf den Bereich Asset Management aus.

Allianz und Banco Popular bringen ihre Anteile an den verschiedenen existierenden Tochtergesellschaften in die neue Allianz Popular ein. Die neu geschaffene Plattform verwaltet rund 11 Milliarden Euro (per 31.12.2010) und ermöglicht es Banco Popular, Partner einer der weltweit größten Versicherungen und Asset Manager zu werden.

Mit dem neuen Gemeinschaftsunternehmen werden Allianz und Banco Popular ihre Zusammenarbeit in den Bereichen Versicherungen, Altersvorsorge und Asset Management intensivieren. Hierzu wurden exklusive Vertriebsvereinbarungen mit einer anfänglichen Laufzeit von 15 Jahren abgeschlossen, mit der Allianz Popular Zugang zu einem breiten Kundenkreis von 6,3 Millionen Menschen erhält. Die Allianz wird 60 Prozent an Allianz Popular halten, während die übrigen Anteile auf den spanischen Kooperationspartner Banco Popular entfallen. Der Gesamtwert der betroffenen Geschäftsaktivitäten beträgt 1.058 Millionen Euro. Hierin sind mögliche künftige erfolgsabhängige Kaufpreiszahlungen nicht enthalten.

www.allianz.com