Alexa auch bei ERGO Tochter ERV im Einsatz

Foto: © bht2000 - stock.adobe.com

Nun ermöglicht auch die Europäische Reiseversicherung (ERV), ein Unternehmen der ERGO Group, eine Versicherung allein mit Hilfe des Sprachassistenten Amazon Alexa abzuschließen. Ab sofort können Kunden ihre Auslandskrankenversicherung über das Spracherkennungssystem erwerben.

Mit den Worten: „Alexa, starte Europäische Reiseversicherung“ können Kunden den Dialog aufnehmen. Sie geben im Verlauf des Gesprächs mit dem Sprachassistenten ihre Reiseziele sowie Anzahl und Alter der mitreisenden Personen an. Am Ende ist mit einer kostenpflichtigen Bestellung die Reiseversicherung gebucht. Die Buchung erfolgt komplett im Sprachdialog und muss nicht extra unterschrieben werden. Alexa prüft die Identität des Käufers über einen Abgleich mit den Kundendaten im amazon-Konto. „Wir sind überzeugt, dass in den nächsten fünf Jahren die Bedeutung von Sprachsystemen massiv zunehmen wird“, sagt Mark Klein, Chief Digital Officer (CDO). „Wir wollen diese Technologie aktiv mitgestalten. Uns geht es darum, für unsere Kunden Anwendungen zu entwickeln, die ihnen echten Mehrwert bieten.“

Unter Führung des Innovationsmanagements von ERGO hat ein Team von rund 20 internen und externen Mitarbeitern in den vergangenen sechs Monaten diese und weitere Sprachanwendungen entwickelt und zur Marktreife gebracht. Erreichbar ist der Sprachabschluss zunächst über Amazons Sprachassistenten „Alexa“. Weitere Zugangsmöglichkeiten über andere Spracherkennungssysteme werden aktuell evaluiert. (fw)