Aktives Kapitalmanagement bei Fondspolicen eindeutig vorteilhaft

319547ba45f26b4d.strategie_fonds.jpg
© almagami - Fotolia.com

Für den Münchener Finanzdienstleister FWU AG hat aktives Management Priorität. Nicht die Bekanntheit des Fonds sei entscheidend, sondern die Analyse. Das teilte das Unternehmen in einer Presserklärung mit.

(fw/ah) Der Finanzdienstleister FWU AH legt Wert auf die Feststellung, dass das Unternehmen seit vielen Jahren einen aktiven Ansatz beim Kapitalmanagement für die angebotenen fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen verfolgt. Unlängst ist die Praxis vieler Fondspolicen-Anbieter hinsichtlich ihrer “Fondsauswahl-Politik” sehr massiv kritisiert worden. Dem Vorwurf liegt die Annahme zugrunde, dass oftmals bekannte, aber in der Performance mittelmäßige Fonds die Portfolios dominierten. Danach würde das Auswahlverfahren zu schematisch umgesetzt, Kundengelder flößen zu oft ohne Rücksicht auf die Performance in “bekannte Namen”.

Die jeweiligen Entscheidungen werden dabei ausschließlich an der Analyse festgemacht und nicht an der Frage, ob der Fonds bekannt ist oder nicht”, erklärt Frank Bürsing als Leiter der Vermögensverwaltung PREMIUM SELECT LUX S.A. Die in Luxemburg ansässigen Anlagespezialisten zählen wie die für die Umsetzung und Verwaltung verantwortliche ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. zum Unternehmensverbund der FWU AG.

Mehr über die FWU Gruppe

Die FWU Gruppe zählt mit ihren Tochtergesellschaften und Lizenz- und Konsortialpartnern zu den führenden Finanzdienstleistungsunternehmen mit Systemlösungen im Bereich Investment in Deutschland. Den Schwerpunkt der Aktivitäten setzt FWU-Gruppe in dem Bereich Design, Administration und Distribution von maßgeschneiderten Investmentprodukten, spezialisiert im Bereich Fondsgebundene Lebensversicherungen. Hier gehört das Unternehmen zu den Wegbereitern von Vermögensverwaltungslösungen für mittlere und kleinere Einkommensbezieher.

www.fwugroup.com