Aktie im Fokus: RWE könnte Entschädigungen bekommen – Aktie steigt

Trotz des schwierigen Jahres des DAX und den eher schlechten Entwicklungen im 4. Quartal stieg der Wert der Aktie von RWE um 17%. Dies trotz nahendem Kohleausstieg, da der Konzern Entschädigungen erhalten soll, die aktuell noch ausgehandelt werden.

Der Wert der Aktie von RWE fiel im 4. Quartal von 2018 stark ab. Inzwischen ist der Wert der Aktie wieder um 17% gestiegen und damit so hoch wie zuletzt im Oktober. Damit kommen Aktionäre aktuell auf einen Gewinn von 5%.

Die Wertsteigerung ist nicht selbstverständlich hinsichtlich des schlechten Kurses des DAX aktuell. Aktionäre sind die starken Schwankungen der Aktie gewöhnt, da diese sehr volatil ist. Der nahende Kohleausstieg ist kein Problem für den Konzern, da dieser Entschädigungen durch den Staat erhält.