Aktie im Fokus: Leoni-Aktie so tief wie 2010

Aktie im Fokus: Leoni

Die Krise verschärft sich immer mehr und die Aussichten sehen nicht besser aus. Nun soll ein Sparprogramm Hoffnungen machen, jedoch zieht dies Konsequenzen mit sich. Die Analysten reagieren geschockt.

Die Krise bei Leoni hält weiter an. Auch gab es keinen guten Start ins neue Jahr, sodass sie am Ausblick für 2019 nicht mehr festhalten. Auf einen neuen Ausblick wird verzichtet.

Der Autozulieferer Leoni ist schon seit längerem angeschlagen, sodass nun ein Sparprogramm neue Hoffnung erwecken soll. Bis 2022 soll eine halbe Milliarde Euro gespart werden, jedoch fallen hierfür erneut Kosten an.

Gespart werden soll auch an Arbeitsplätzen, weltweit sollen 2000 Stellen wegfallen. Generell wurden Anleger auf dem falschen Fuß erwischt, denn die Leoni-Aktie sank bisher um 18,92%. So extrem war es zuletzt 2010. Der Versuch einer Stabilisierung ist gescheitert.