Aktie im Fokus: Jahresziele lassen Klöckner-Kurs explodieren

Nach einem schlechten letzten Jahr und einem ebenfalls schwachen ersten Quartal setzt der Stahlhändler Klöckner & Co. nun auf ein starkes zweites Halbjahr. Die Nachfrage nach Stahl soll weiterhin steigend, was den Preis anhebt und dadurch den Gewinn steigert. Die Anleger sind davon erfreut.

Der Stahlhändler Klöckner & Co. hat 2018 an der Börse einen massiven Kursrutsch erlebt. Der Wert viel insgesamt um 41,10% und landete auf dem tiefsten Niveau seit der Finanzkrise, bei 5,82€.

Heute allerdings geht es in die umgekehrte Richtung, nachdem das Unternehmen seine Jahresziele verkündet hat. So wird nach einem schwachen ersten Quartal auf ein starkes zweites Halbjahr gesetzt. Die Nachfrage von Stahl soll in den USA und Europa weiterhin leicht ansteigen, was auch den Preis für Stahl anheben wird.

Dies hätte dann positive Auswirkungen auf den Betriebsgewinn. Die neu vorgelegte Prognose trieb den Aktienwert wieder etwas an, sodass dieser wieder um 10,33% auf 6,38€ anstieg.