Aktie im Fokus: Commerzbank nach beeindruckender Bilanz sehr fest

Die noch immer teilverstaatlichte Commerzbank hat die Anleger heute mit einem beachtlichen Gewinnsprung im vergangenen Jahr überrascht. Die Bank will nun eine Dividende von 20 Cent pro Aktie zahlen.

Die Commerzbank gehört immer noch zu 15% dem Staat, da dieser dem Finanzinstitut vor über 10 Jahren während der Finanzkrise aushalf. Nun wurden die aktuellen Bilanzen vorgelegt und die Zahlen sind sehr positiv. Etwa eine Millionen mehr Kunden als in 2017 und eine Steigerung des Reingewinns auf 865 Millionen Euro.

Dennoch will die Bank noch profitabler werden. Der Vorstandschef Martin Zielke will den Ausbau noch beschleunigen. IT- und Produktexperten sollen in Filialen die Angebote noch schneller auf den Markt bringen.

Dennoch betrug die Eigenkapitalrendite wegen der niedrigen Zinsen nur 3,5%. Auch das Ziel 2020 6% zu haben, wird voraussichtlich nicht erreicht. Analysten sehen die Entwicklung allerdings sehr positiv. So hat die Aktie im letzten Jahr zwar 53,76% an Wert verloren, stieg heute aber wieder kräftig an.