AFA Insurance wählt BearingPoint

Foto: © Robert Kneschke - fotolia.com

Die Management- und Technologieberatung BearingPoint, einer der führenden Anbieter von Regulatory Technology (RegTech), gab bekannt, dass sich AFA Insurance, eine große schwedische Versicherungsgesellschaft, für das bewährte Produkt ABACUS/Solvency II als Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung entschieden hat.

(fw/rm) AFA Insurance gehört den schwedischen Arbeitsmarktparteien und versichert rund 4,5 Millionen Beschäftigte der Privatwirtschaft, der Gemeinden und der Provinziallandtage. Johan Dahlgren, CFO bei AFA Insurance, sagte: “Es gab zwei wesentliche Gründe dafür, dass wir uns für ABACUS/Solvency II entschieden haben: Es ist ein bewährtes Produkt und es ist verfügbar als SaaS. Dies ermöglicht uns, innerhalb nur weniger Monate eine einsatzfähige Lösung mit maßgeschneiderten Prozessen zu haben.” Dr. Maciej Piechocki, Partner bei BearingPoint, kommentierte: “Wir sind stolz, dass sich AFA Insurance für eine BearingPoint-Lösung entschieden hat. Dies demonstriert sowohl die Anerkennung von ABACUS/Solvency II als neuesten Stand der Technologie im Meldewesen für die Versicherungsbranche als auch die Anerkennung von BearingPoint als ganzheitlichen Lösungsanbieter – von Consulting bis hin zu Software und Managed Services.” Zu den BearingPoint-Kunden gehören kleine, mittelständische und große internationale Versicherungsunternehmen mit über 200 Meldeeinheiten in 21 europäischen Ländern. Seit dem Produktlaunch im Jahr 2011 ist das Beratungshaus ein Vorreiter im Solvency II Reporting. 2015 wurde BearingPoint für ABACUS/Solvency II mit dem Insurance Risk Award als “Best Regulatory Reporting Software” ausgezeichnet. Ende Mai 2016 sind BearingPoint Kunden aus ganz Europa mit den ersten Solvency II Meldungen live gegangen. BearingPoints europaweite Reporting-Lösung bietet zahlreiche Vorteile für Versicherungsunternehmen: Flexible Datenkonsolidierung über komplexe IT-Landschaften hinweg, Gesetzes- und Management-konforme Reportingfunktionen einschließlich XBRL, Mehrsprachigkeit, Berichterstattung nach EZB-Verordnung über die statistischen Berichtspflichten der Versicherungsgesellschaften (EZB Add-ons zu Solvency II), genauso wie ein europaweites Netzwerk von Solvency II-Beratern. Zusätzlich werden Änderungen der Regulierungsvorschriften zentral in Abacus umgesetzt. So können Versicherer andauernde innerbetriebliche Anpassungen und Tests vermeiden. Dieses Merkmal spricht nicht nur große, international agierende Versicherungsunternehmen an, sondern auch kleine und mittelgroße Versicherungen in ganz Europa, die ansonsten Kosten und Risiken einer eigenen Reporting-Lösung tragen müssten. www.bearingpoint.com