Abschied vom A380: Airbus stellt Produktion ein

Etwa 14 Jahre nach dem Bau der ersten Maschine kündigt der deutsch-französische Flugzeugbauer Airbus an, die Produktion des A380 einzustellen. Dieser verkauft sich in den letzten Jahren kaum noch, da dieser nicht so effizient wie etwas kleinere Maschinen ist.

2021 soll der letzte A380 vom Flugzeugbauer Airbus hergestellt werden. Diese Entscheidung liegt an der rückläufigen Anzahl der Bestellungen und auch bereits aufgegebene Bestellung werden teils zurückgezogen. So hat die Fluggesellschaft Emirates die Bestellung von 162 auf 123 Maschinen reduziert.

Somit müssen nur noch 14 weitere Maschinen für die Gesellschaft hergestellt werden. Der A380 sei zu groß und bräuchte zu viel Kerosin. Nicht vollständig besetzte Flüge seien damit ineffizient. Der Rückgang wird auch etwa 3500 Arbeitsplätze kosten, doch Airbus versucht für diejenigen einen Ersatz zu finden.

Im Gegensatz dazu verkauft sich die kleinere Maschine A320 wesentlich besser, da diese weniger Kerosin benötigt, günstiger und damit auch wirtschaftlicher ist.